Blumensteinschule Obersuhl in MINT-freundliche Schule

+

Drei Jahre nach dem Projektstart wurde die Schule für ihr Engagament erneut ausgezeichnet.

Obersuhl. Vor drei Jahren wurde die Blumensteinschule Obersuhl mit dem Prädikat "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. MINT steht dabei für eine Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erhielt sie nun nach erneuter Bewerbung und Prüfung erneut das Signet "MINT-freundliche Schule", zusammen mit 15 weiteren Schulen in Hessen. 16 Schulen erhielten darüber hinaus in diesem Jahr zum ersten Mal das Prädikat und können sich nun in den nächsten drei Jahren als "MINT-freundliche Schule" bewähren.Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusminis-ters, Prof. Dr. Alexander Lorz sowie der Kultusministerkonferenz KMK.

"Unsere Schulen müssen ins digitale Zeitalter hineinwachsen. Die MINT-freundlichen Schulen in Hessen stärken die MINT-Kompetenzen der Schüler wie der Lehrer", sagt Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative "MINT Zukunft schaffen".Breitband und WLAN seien nötiges Fundament, doch jetzt brauche es auch Standards, um pädagogisch-didaktisch klug digital lernen zu können. Alle MINT-freundlichen Schulen in Hessen arbeiten mit herausragenden außerschulischen Partnern im MINT-Segment zusammen. Alle diese Schulen sind Vorbild und Vorreiter, "nicht nur für gute MINT-Bildung in Deutschland, sondern auch für dessen digitale Zukunft",  so Sattler. Die MINT-freundlichen Schulen werden für Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt.

Bundesweite Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen" zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess."Schulewirtschaft Hessen begrüßt ausdrücklich die Ehrung von Schulen, die einen MINT-Schwerpunkt setzen. Durch die verstärkte Vermittlung naturwissenschaftlich-technischer Kompetenzen leisten sie einen starken Beitrag zur Fachkräftesicherung. Das stärkt die Wettbewerbsfähigkeit von Hessen als Industriestandort."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Musicalkomponist Marc Schubring im Gespräch über „Emil und die Detektive" bei den "Bad Hersfelder Festspielen".
Die Geschichte von Emil wird auf der Bühne gelebt

Trunkenheitsfahrt: 31-Jähriger mit 2 Promille unterwegs

Am Samstag fiel in Bebra um 00.25 Uhr ein polnischer Autofahrer in einer Polizeikontrolle auf. Dieser stand mit über zwei Promille unter erheblichem Alkoholeinfluss.
Trunkenheitsfahrt: 31-Jähriger mit 2 Promille unterwegs

Hersfelder Straße: Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

 Am Freitag kam es gegen 10.20 Uhr in der Hersfelder Straße auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Bebra zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Hersfelder Straße: Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

"HAIR kann man nicht auf Sparflamme spielen"

Musicalstar Bettina Mönch, die Sheila in "Hair", im Strandkorb-Geplauder.
"HAIR kann man nicht auf Sparflamme spielen"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.