Blutverschmierter Pkw in Friedewald entdeckt - Polizei geht von Kapitaldelikt aus

Auf einem Parkplatz eines Logistikunternehmens in Friedewald wurde ein blutverschmierter Pkw mit Brandschäden entdeckt - Der Halter des Pkw ist bisher nicht auffindbar.

Friedewald. Die Staatsanwaltschaft in Fulda und die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld ermitteln in einem Fall wegen Verdachts eines möglichen Kapitaldeliktes.

Auf dem Parkplatz eines Logistikunternehmens wurde bei Arbeitsbeginn, am Dienstagmorgen, 10. April, von Firmenmitarbeitern ein beschädigter weißer Pkw der Marke Skoda, Typ Octavia mit Stufenheck und polnischen Kennzeichen entdeckt.

Das Auto war im gesamten Außenbereich blutverschmiert. Das Glasdach und die Scheiben der Fahrerseite waren eingeschlagen, Windschutzscheibe und Motorhaube massiv beschädigt. Vor dem Pkw befand sich eine Blutlache. Im Fahrzeuginneren wurde offensichtlich Benzin ausgeschüttet und angezündet. Dadurch entstanden leichte Brandbeschädigungen im Innenbereich des Fahrzeuges. Aus noch unbekannten Gründen muss das Feuer ausgegangen sein. Neben dem Auto wurden komplette Bekleidungsgegenstände einer männlichen Person gefunden.

Bei der Tatortaufnahme durch die Kriminalpolizei ergaben sich, aufgrund des Spurenbildes, Anhaltspunkte für ein Kapitaldelikt, zumindest aber für massive Verletzungen einer Person.

Der Halter des Skoda, ein 33-jähriger polnischer Staatsangehöriger, arbeitet seit längerer Zeit bei dem Logistikunternehmen als Fahrer. Er erschien am Dienstagmorgen jedoch nicht zur Arbeit.

Bereits im Verlauf des gestrigen Tages wurde das umliegende Gelände, um den möglichen Tatort, von der Polizei abgesucht. Dabei wurde neben einem Polizeihubschrauber auch ein Mantrailer der Rettungshundestaffel Osthessen eingesetzt.

Wer hat am Dienstagmorgen zwischen 3.50 und 08.10 Uhr verdächtige Beobachtungen, wie Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Gewerbegebietes von Friedewald, gemacht.

Hinweis bitte an die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld, Telefonnummer: 06621/932-0.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ging am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine nieder.
Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Nach Unfall am Kirchheimer Dreieck: 18 Kilometer Stau auf der A7 und A4 in Fahrtrichtung Süd
Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.