Lkw-Brand auf A4 bei Friedewald

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Zwischen Friedewald und Wildeck-Hönebach geriet ein Holztransporter in Brand

Friedewald.  Aus noch ungeklärter Ursache geriet um heutigen Dienstag (12. September), gegen 14.55 Uhr, ein Sattelzug auf der Bundesautobahn A4, zwischen den Anschlussstellen Wildeck-Hönebach und Friedewald, in Brand.

Wegen Löscharbeiten ist die A4 ab Wildeck-Hönebach in Richtung Friedewald voll gesperrt! Es kommt somit zu erheblichen Behinderungen.

Es handelt sich um einen portugiesischen Sattelzug der mit Holzpanelen beladen war. Durch einen Sprung aus dem Fahrerhaus konnte sich der Fahrer retten. Er wird zur Zeit von einem Rettungsteam (DRK) betreut.

Es ist noch nicht absehbar wann der Verkehr auf der A4, zumindest teilweise, wieder freigegeben werden kann!

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Erfurt/Eisenach wird aktuell empfohlen die A4 bereits an der Abfahrt Wildeck-Obersuhl zu verlassen.

Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Zur Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend und dem Artikel auf Seite 5 in der Wochenendausgabe:
Der Eichhof bleibt, die Schulden auch

Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

Nicht alle Dienstleistungen können Pflegebedürftige über die Pflegekasse abrechnen. Gabriele Behrend, Inhaberin von Behrend Gebäudeservice e.K. setzt sich für eine …
Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Am vergangenen Mittwoch, 15. November, wurden die 51 neuen Erstsemesterstudenten auf dem Campus begrüßt. Gleichzeitig fand die symbolische Schlüsselübergabe für die …
THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.