Brand in Lackiererei

1 von 4
Brand in lackiererei Schenklengsfeld
2 von 4
Brand in lackiererei Schenklengsfeld
3 von 4
Brand in lackiererei Schenklengsfeld
4 von 4
Brand in lackiererei Schenklengsfeld

Ein Gebäudeteil brannte komplett aus und  das Dach stürzte ein.

Schenklengsfeld. Zu einem Brand im Kompressorraum kam es am Mittwochvormittag gegen 10.50 Uhr in einer Lackiererei in der Straße „An der Aue“ in Schenklengsfeld. Wie von der Polizei mitgeteilt wurde, konnte sich das Feuer zwar nach oben in das Dach des Gebäudes ausdehnen, aber nicht auf den Lagerraum für Farben übergreifen. Trotz des schnellen und massiven Brandeinsatzes durch die Feuerwehren aus Schenk­lengsfeld und Umgebung und mit Unterstützung durch die Drehleiter aus Bad Hersfeld konnte nicht mehr verhindert werden, dass der Gebäudeteil mit dem Kompressorraum und das Dach einstürzten.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Ein Mitarbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Feuers im Gebäude befand, alarmierte die Feuerwehr und konnte mit einem Schock das Gebäude verlassen. Er wurde an der Einsatzstelle vom Rettungsdienst betreut. Zur Brandermittlung ist die Kripo aus Bad Hersfeld vor Ort und hat zur Zeit den Brandort beschlagnahmt.

Update: Wie die Polizei soeben mitteilte, wird als Brandursache ein technischer Defekt angenommen. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 100.000 Euro beziffert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.