Brasilianischer Fußballzauber in Hattenbach

BILDERGALERIE unten!Fußball. Es war schon etwas Besonderes, was die wenigen Zuschauer, die zufällig vorbei kamen, Mittwochabend auf dem Hattenbacher

BILDERGALERIEunten!

Fußball. Es war schon etwas Besonderes, was die wenigen Zuschauer, die zufällig vorbei kamen, Mittwochabend auf dem Hattenbacher Fußballplatz zu sehen bekamen. Denn irgendetwas war beim Training der 2. Mannschaft von Niederaula/Hattenbach anders, und sie hatten Recht.

Auf Anfrage hatte sich Stefan Draut, Spielertrainer der 2. Mannschaft von Niederaula/Hattenbach, kurzfristig zu einem Trainingsspiel gegen die brasilianischen Spieler der Fußballschule "Pacesports", die zurzeit im Kirchheimer Seepark untergebracht ist, bereit erklärt.

Was die Zuschauer dann zu sehen bekamen, waren herrliche Spielzüge, Zweikämpe der Extraklasse und vor allen Dingen ein ausgesprochen faires Fußballspiel. Drei Freistöße in einem kampfbetonten und technisch hochklassigen Spiel sprechen hier für sich.

Für die Spieler von Niederaula II war eigentlich klar, dass sie gegen die jungen Brasilianer, die täglich zwei Trainingseinheiten absolvieren, nicht gewinnen konnten, aber sie setzten den Brasilianern Spaß am Fußballspielen und Kampfgeist entgegen.

Am Rande des Spielfeldes beobachtete Ali Beykoz, Trainer vom türkischen Zweitligisten Boluspor das Spiel. Auch Beykoz lobte den Kampgeist von Niederaula II.

Das ganze Spiel verlief sehr spannend und es gab Fußball zu sehen, der nichts vermissen ließ. Gegen Spielende blieb dann bei Niederaula doch schon ein wenig die Luft weg, aber die Mannschaft, die dem Laufpensum der Brasilianer lange Zeit Parole bot, kämpfte mit einem Lächeln im Gesicht bis zum Abpfiff weiter.

Dass die Spieler von "Pacesports" am Ende mit einem 10:1 Sieg vom Platz gingen, hatte eigentlich nur statistischen Wert.

Einige Spieler aus Niederaula wollten dann auch den Namen ihres direkten Gegenspielers wissen, um dann später einmal sagen zu können, "gegen den habe ich auch schon einmal Fußball gespielt".

Der Spaß am Fußball hatte an diesem Mittwochabend absoluten Vorrang und so trennten sich die Mannschaften nach dem Spiel mit einem freundlichen shake-hands und posierten für ein gemischtes Gruppenfoto.

Zurück blieb die Gewissheit, ein besonderes Spiel gespielt zu haben.

Pacesports sucht noch Mannschaften für Trainingsspiele

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Am Donnerstagnachmittag versuchte der Unbekannte, einen 66-jährigen Mann im Bereich des Seilerwegs zu bestehlen.
Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.