Neuenstein hat nun dank Glasfaser bis zu 50 Mbit/s

+
Von links: Dr. Karl-Ernst Schmidt (Landrat a.D.), Marco Weigand (Weigand Bau GmbH), Bürgermeister Walter Glänzer, Dr. Michael Koch (Landrat Hersfeld-Rotenburg, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Breitband Nordhessen), Kathrin Laurier (Geschäftsführerin Breitband Nordhessen GmbH) Eckart Liebelt und Frank Richter (Geschäftsführer Netcom Kassel).

Der symbolische Knopf wurde gedrückt - Neuensteins Bürger können in den kommenden vier Wochen alle schneller ins Internet gehen.

Neuenstein. Endlich schneller ins Netz! Die Bürger Neuensteins dürfen sich über diesen Tag besonders freuen, denn der erste Kabelverzweiger im ganzen Landkreis wurde am Montag, 15. Mai, aktiviert. „Bis jedes Haus von der Geschwindigkeit profitieren kann, wird es noch bis zu vier Wochen dauern“, erklärt Frank Richter, Geschäftsführer der Netcom Kassel. Mitte September wurde der erste Spatenstich getätigt und kurz darauf etliche Meter Leerrohre für die Glasfaser verlegt. Neuenstein zählt als zweites Teilstück der nordhessischen regionalen Datenautobahn, das ans Netz gegangen ist.

„Ab heute können die ersten Endkunden im Landkreis bei der Netcom mit bis zu 50 Megabit surfen – und das an Orten, die von anderen Providern am Markt nie ausgebaut worden wären“, freut sich Landrat Dr. Michael Koch als Vorsitzender der Breitband-Gesellschafterversammlung. Ziel der Breitband Nordhessen ist es, nahezu überall in Nordhessen einen Anschluss von bis zu 50 Megabit in der Sekunde zur Verfügung zu stellen. Dafür wurden bereits über 250 Kilometer Trasse realisiert, wovon über 60 Kilometer im Landkreis Hersfeld-Rotenburg liegen.

Aktuell wird auch in Bad Hersfeld-Heenes, Neuenstein-Mühlbach und im Zentrum Kirchheims für die Breitband Nordhessen gebaut. Laut Koch starten demnächst die Bauarbeiten in Schenklengsfeld-Malkomes, Breitenbachs, Machtlos, Dinkelrode sowie im Kirchheimer Ortsteil Frielingen. Die Bauarbeiten werden dabei von Weigand Bau durchgeführt, die aktuell an insgesamt elf Bauabschnitten aktiv tätig sind. Neuensteins Bürgermeister Walter Glänzer dankt in seiner Rede den Landräten für ihr Engagement und lobt Marco Weigand: „Sie können stolz auf ihre Mitarbeiter sein, die bei jeder Wetterlage den Baufortschritt vorantreiben“, und weiter, „das bessere Internet wird eine deutlichere Verbesserung der Lebensqualität sein“, ist sich Glänzer sicher.

Die Netcom Kassel will den Wechsel vom alten Anbieter servicefreundlich anbieten, damit den Kunden möglichst wenige Umstände entstehen.

Die Meldung vom September finden Sie hier und die Fotostrecke hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

Nicht alle Dienstleistungen können Pflegebedürftige über die Pflegekasse abrechnen. Gabriele Behrend, Inhaberin von Behrend Gebäudeservice e.K. setzt sich für eine …
Pflegekassen zahlen nicht alle Dienstleistungen – Gabriele Behrend im hr-fernsehen

THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Am vergangenen Mittwoch, 15. November, wurden die 51 neuen Erstsemesterstudenten auf dem Campus begrüßt. Gleichzeitig fand die symbolische Schlüsselübergabe für die …
THM bezieht neue Räume und begrüßte neue Studenten

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Kritik am Umgang mit den Festspielgeldern wurde am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung mehrmals zu vernehmen. Erfreulich ist dagegen, dass der Eichhof als …
Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.