Breitenbacher Senioren besuchten VW-Werk

Breitenbach. Die Herren des Seniorenstammtisches vom Schützenverein Bebra-Breitenbach besuchten Mitte Juni das Volkswagenwerk Baunatal. Nach einer Un

Breitenbach. Die Herren des Seniorenstammtisches vom Schützenverein Bebra-Breitenbach besuchten Mitte Juni das Volkswagenwerk Baunatal. Nach einer Unternehmenspräsentation im Kinosaal ging es durch die Produktion.  Der Führer dieser Exkursion, zufällig auch erster Vorsitzender eines Kasseler Schützenvereins, wusste  mit exzellentem Wissen die einzelnen Produktionsabläufe und Fertigungsstufen zu beschreiben.

Schwerpunkt waren das Presswerk, der Laserpark und der Getriebebau. Abgefüllt mit vielen Zahlen, technischem Wissen und visuellen Eindrücken ging es danach zum Gasthaus Knallhütte, wo auch der hungrige Magen seinen Teil abbekam.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Eine Frau aus Bebra wollte links abbiegen als plötzlich von hinten ein PKW zum Überholen ansetzt.
Unfall in Bebra: Nachfolgender PKW versucht beim Abbiegen zu überholen

Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Wohnungsmieter Horst B. nach der Bluttat: Nicht nur die aktuelle Wohnsituation, auch die Gerüchte setzen ihm zu – jetzt will er die Wahrheit erzählen.
Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Niederaula: Vermutlich ist ein technischer Defekt die Ursache für den Brand.
Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.