Bürger Forum Bebra: Heiko Licht muss gehen

Im neu gegründeten Bürger Forum Bebra gibt es personelle Veränderungen. Der ehemalige Vize-Vorsitzende Heiko Licht musste den Verein verlassen.

Bebra. Personelle Veränderungen gibt es im erst vor Kurzem gegründeten Bürger ­Forum Bebra: Wie am späten Sonntagabend bekannt wurde, ist der ehemalige Vize-­Vorsitzende Heiko Licht ausgeschieden. Seit ­bereits zwei Monaten sei er kein Vorstandsmitglied mehr gewesen. Nach einigen internen "Unstimmigkeiten" ­musste er den Verein jetzt verlassen.

Der Vorsitzende des Forums, Horst Lucht, erklärt auf Anfrage: "Anfang April hat sich das Bürger ­Forum Bebra neu strukturiert. Seitdem geht es mit unverminderter Power bei uns weiter." Am 6. Juni werden in ­Bebra Kleidung, Spielzeug und Schulbedarf für Kinder aller Altersstufen gesammelt. ­Ursprünglich sollten die Spenden den Erdbeben-­Opfern in Nepal zugute kommen.Da dies logistisch nicht möglich ist, geht die Sammlung nun an die SOS Kinderdörfer in Deutschland und Europa. ­Ansprechpartner für weitere ­Informationen ist Horst Lucht unter der Telefonnummer 0163/5648163.

Erst Mitte ­Februar gründete eine Gruppe von sieben ­Bebranern das ­Bürger ­Forum Bebra. Mit sportlichen Zielen: "Wir ­wollen stärkste Kraft bei der Kommunalwahl im ­nächsten Jahr werden", sagte der Vorsitzende, Lucht,  im KA-­Gespräch. Das Bürger ­Forum Bebra möchte die Kommunalpolitik in der ­Biber-Stadt transparenter machen. In regelmäßigen Veranstaltungen werden aktuelle ­Themen und Problematiken diskutiert.  Teilnehmen und Mitreden darf jeder.Das ehemalige Mitglied ­Heiko Licht wollte sich zunächst noch nicht zu den Vorfällen äußern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.