Bürgerentscheid: Initiative „Pro Umgehung“ weist nochmals auf Vorteile der Ortsumgehunghin

Lispenhausen. Der Termin für den Bürgerentscheid zur Ortsumgehung rückt näher. Die Intiative "Pro Ortsumgehung" möchte daher noch einma

Lispenhausen. Der Termin für den Bürgerentscheid zur Ortsumgehung rückt näher. Die Intiative "Pro Ortsumgehung" möchte daher noch einmal ihre Positionen klarstellen.Enttäuscht zeigt sich die Initiative, dass die Umgehungsstraßengegner sich mit ihrem verwirrenden Text auf dem Stimmzettel durchgesetzt haben – die Befürworter der Umgehungsstraße müssen mit "nein" stimmen.

Nach Ansicht der Initiative ist  die Zustimmung zum Beschluss der Stadtverordneten (also die "nein"-Stimme im Bürgerentscheid) wichtig, um in Zukunft schwere Verkehrsunfälle (fünf tote Lispenhäuser in den letzten Jahren) wie auch häufige kleinere Auffahrunfälle zu verhüten.Auch die Fußgängerampeln bieten nach Ansicht der Initiative wenig Sicherheit, da sie oft bei Rot von Lkws und Pkws durch Unachtsamkeit überfahren werden.

Durch die Verlagerung des Schwerverkehrs würden außerdem die Anwohner deutlich entlastet, sowohl im Hinblick auf die Lärm-, als auch die Schadstoffbelas­tung. Bei einer Umgehungsstraße würde der Verkehr mindestens in 100 Metern Abstand von den Häusern am unteren Ortsrand entfernt verlaufen; außerdem wären im Gegensatz zur jetzigen B 83 Lärmschutz-Maßnahmen realisierbar.

Die Bürgerinitiative verweist außerdem darauf, dass sie sich von Anfang an für die Ortsumgehung ausgesprochen habe: "Wir, der Verein ‘Pro Umgehung’, haben uns seit vielen Jahren für ein schnelles und sicheres Umfahren Lispenhausens eingesetzt." Massive Proteste dagegen gebe es hingegen erst seit gut einem Jahr.Die Ortsumgehungen von Breitenbach und Blankenheim seien zudem gute Beispiele dafür, dass solche Projekte zum gewünschten Erfolg führen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Ford Focus in den Wald geflogen

Eine nachfolgende Autofahrerin fand den schwer verletzten Fahrer.
Mit Ford Focus in den Wald geflogen

Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Ehemalige Sängerinnen und Sänger des Chores der Modell- und Gesamtschule Obersberg unter der Leitung von Ulli Meiß boten ein tolles Konzert aus Fenstern rund um den Bad …
Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

KA-Leser Tim Helbing mit Rebecca Helbing-Trebert gewährend in ihrem Leserbrief einen Blick auf Heringen und das Leben dort
Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.