Bürgermeisterkandidat Volkmar Hanf auf den Zahn fühlen

Bebra. In dem Büro der Wählergruppe Gemeinsam für Bebra in der Nürnberger Straße 53 bietet der Bürgermeisterkandidat Volkmar Hanf ab sofort rege

Bebra. In dem Büro der Wählergruppe Gemeinsam für Bebra in der Nürnberger Straße 53 bietet der Bürgermeisterkandidat Volkmar Hanf ab sofort regelmäßige Gesprächstermine an.

Alle Bürger sind  eingeladen, in dem Bürgerbüro den Kandidaten persönlich bei einem Gespräch und einer Tasse Kaffee kennenzulernen, so die Sprecher der Wählergruppe Markus Tenert und Jens Rettig.

Die Bürger haben so die Möglichkeit zu sagen, was sie vom nächsten Bürgermeister der Stadt Bebra erwarten und wo aus ihrer Sicht Handlungsbedarf in der Stadt und den Stadtteilen besteht.

Der erste Termin, an dem man im Bürgerbüro mit Volkmar Hanf ins Gespräch kommen kann, ist am Montag, 11. März, von 10 bis 11.30 Uhr, Freitag, 22. März, von 18 bis 20 Uhr, und Montag, 25. März, von 10 bis 11.30 Uhr.

Weitere Termine, in der Regel wöchentlich, sind für die Folgemonate geplant und werden noch bekannt gegeben.

Kontakt für interessierte Bürger:www.gemeinsam-bebra.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

NBL will Festspielkommission abschaffen

Nach Ansicht der Parlamentarier kann der Magistrat alleine entscheiden
NBL will Festspielkommission abschaffen

Die ersten Bühnenerfahrungen gesammelt

Spaß hatten die Kinder bei der ersten Theaterfreizeit in Licherode: Eine Woche lang konnten sie spielen, singen, improvisieren, und verkleiden.
Die ersten Bühnenerfahrungen gesammelt

Innovative Idee für das Nahwärmenetz

EAM funktioniert ehemaligen Öltank in der Kreuzbergschule zum Pufferspeicher um
Innovative Idee für das Nahwärmenetz

Organspende – „Geplante Lösung sorgt für Verunsicherung“

Zum Thema "Organspende" meint KA-Leser Klaus Gipper:Wie ein zweites LebenDie Entscheidung für oder gegen eine Organspende ist absolut freiw
Organspende – „Geplante Lösung sorgt für Verunsicherung“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.