Den Bürgern rede und Antwort stehen

+

Bad Hersfeld. Interessierte Bürger reisen nach Berlin und Besuchen Michael Roth

Bad Hersfeld. Während sich die Bundeshauptstadt vonseiner bunten Herbstpracht zeigte, machte sich eine Gruppe politisch interessierterBürger aus Nordhessen auf den Weg nach Berlin. Eingeladen hatte sie derheimische Abgeordnete Michael Roth MdB.Im Gespräch im Auswärtigen Amt lernten die Besucher die spannende Arbeit desStaatsministers für Europa kennen. Michael Roth beantwortete viele Fragen zumpolitischen Geschehen in Hessen, Europa und der Welt.Im Anschluss stand ein weiteres Highlight der dreitägigen Informationsfahrt auf demProgramm, die das Bundespresseamt für die Besucher organisiert hatte: eineFührung durch das Bundeskanzleramt. Die rund 50-köpfige Gruppe erfuhr vieleAnekdoten aus dem Regierungsalltag und konnte die Galerie der ehemaligenKanzler besichtigen.An den zwei folgenden Tagen erlebten die Besucher einen spannenden Mix ausPolitik und Geschichte. Neben der Besichtigung des Plenarsaals besuchte dieGruppe die frisch renovierte Gedenkstätte Deutscher Widerstand. NachdenklicheMomente erlebten die Hessen im "Tränenpalast". Die ehemalige Ausreisehalleder Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße macht deutsch-deutscheGeschichte direkt erlebbar. Nach drei erlebnisreichen Tagen kehrten die Hessen von

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.