Bundesverdienstkreuz für Rainer Nemnich

Rotenburg. Einen Grund zur Freude hatte am heutigen Dienstag Rainer Nemnich, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg. Ihm wurde da

Rotenburg. Einen Grund zur Freude hatte am heutigen Dienstag Rainer Nemnich, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg. Ihm wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Überreicht wurde die Auszeichnung durch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, der in seiner Rede John F. Kennedy zitierte: "Frage nicht, was der Staat für dich tut. Frage, was du für den Staat tun kannst". Zu den Menschen, die nach diesem Prinzip handeln, zähle Nemnich.

Nemnich bedankte sich für die ihm erbrachte Ehre und betonte, dass er sich auch weiterhin für die Belange im Straßenverkehr einsetzen werde. Mit Rainer Nemnich, der seit dem 1. Januar 1976 Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht ist, freuten sich seine Ehefrau Regina und seine Töchter Claudia und Petra. Auch Horst Groß, Thomas Baumann und Georg Lüdtke gratulierten.

Fotos: Manns

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ich gehe mit meiner Laterne - Lampionumzug in Bad Hersfeld

Lullusfest 2019: Mit Laternen durch die Innenstadt.
Ich gehe mit meiner Laterne - Lampionumzug in Bad Hersfeld

Feuerwehr zu brennendem PKW gerufen

Fahrzeugbrand auf A7 zum Glück nur ein technischer Defekt
Feuerwehr zu brennendem PKW gerufen

Einbruch in Lispenhäuser Einkaufsmarkt: Tageseinnahmen gestohlen

In der Nacht zu Samstag wurden die Einnahmen einer Bäckerei in einem Einkaufsmarkt in Lispenhausen gestohlen.
Einbruch in Lispenhäuser Einkaufsmarkt: Tageseinnahmen gestohlen

Frontal in den Gegenverkehr: Unfall auf B62 bei Bad Hersfeld

Eine Fahrerin lenkte am Freitag ihren Wagen aus unbekannten Gründen in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem Kleinbus.
Frontal in den Gegenverkehr: Unfall auf B62 bei Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.