Buntes Programm bei VdK-Tagesfahrt ins Neckartal

Ronshausen/Hönebach. Der VdK Ronshausen/Hönebach hat sich in diesem Jahr das Neckartal als Reiseziel auserkoren. Auf dem Hinweg konnte sich die gem

Ronshausen/Hönebach. Der VdK Ronshausen/Hönebach hat sich in diesem Jahr das Neckartal als Reiseziel auserkoren. Auf dem Hinweg konnte sich die gemischte Reisegesellschaft beim rustikalen Frühstück an der Raststätte Wetterau stärken, ehe man dann in die Neckarmetropole Heidelberg weiterreiste.

Über Kloster Stift Neuburg, Neckargemünd erreichte man auf dem Wasserweg Neckarsteinach. Der Vorsitzende des VdK Ronshausen/Hönebach, Herbert Heisterkamp, konnte nach dem das obligatorische Gruppenfoto geschossen worden war, feststellen, dass man ja auch als Botschafter des "Mittleren Fuldatals" unterwegs war.

Man war im neuen Bus von Touristik Becker gefahren, der das Logo des "Mittleren Fuldatals" trägt. Der Geschäftsführer Peter Becker, der auch selbst gefahren war, merkte zufrieden an, dass er auf den durchführten Reisen schon viele Nachfragen nach der Region Waldhessen und positive Rückmeldungen zu verzeichnen habe.

Die Rückfahrt führte dann am späten Nachmittag über die Landstraßen des Odenwalds nach Ronshausen zurück, wo alle Mitfahrer zufrieden den erlebnisreichen Tag beenden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.