Chillig bis funky: Mathew James White, Singer/Songwriter aus „down under“

Bad Hersfeld. Wem die Musik von Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith gefällt, wird sicher auch Mathew James White zu schätzen wissen. Am F

Bad Hersfeld. Wem die Musik von Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith gefällt, wird sicher auch Mathew James White zu schätzen wissen. Am Freitag, den 3. Februar präsentiert er ab 20 Uhr im Bad Hersfelder Buchcafé sein aktuelles Album 528 HZ und die besten Songs der Vorgängeralben.

Der gebürtige Neuseeländer wird aufgrund seines Repertoires voller eingängig chilliger und mitunter auch funky Grooves & Melodien oft mit den genannten Größen verglichen. Sein Gitarrenspiel ist groovig und einfühlsam, seine Stimme, wenn auch keinesfalls identisch, dennoch so einprägsam wie die des Men At Work-Sängers Colin Hay.

Mathew ging nach der Schulzeit in seiner Heimat Neuseeland ins Nachbarland Australien, zog 1999 nach London, wo er im Melting Pot der Songwriter- und Künstlerszene, dem Kashmir Klub musikalische Kontakte knüpfte. Es folgten die Alben "That´s just me" und "Acoustic Guitars & Ooh La La’s". M.J. White lebt seit Jahren in Berlin und spielt in Clubs und auf Festivals genauso wie bei Hauskonzerten.

Karten gibt es zum Preis von 10 Euro / ermäßigt 7 Euro ab 19.30 Uhr an der Abendkasse. Kein Vorverkauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Mehrere Straßen wurden überflutet und standen teilweise kniehoch unter Wasser
Heringen: Überflutete Straßen nach Starkregen

Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Die Bahnstrecke zwischen Eisenach und Bebra war am Dienstag stundenlang gesperrt.
Böschungsbrand legte Zugverkehr Lahm

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.