Colin tut wieder Gutes: 10.000 Euro für den Kinderhospizverein

Von links: Nils Gernart, der Colin gerne beim Spendensammeln unt erstützt, Luzia Richter, Deutscher Kinderhospizverein e.V. Colin Rimbach, Mirka Coban, Standortbetreuerin des Deutschen Kinderhilfswerks, (hinten, v.l.) Bürgermeister Walter Glänzer, Bürgermeister Thomas Baumann und Markus Rimbach (Vater von Colin). Foto: nh

Der 12-Jährige Colin setzt sich seit Jahren für den guten Zweck ein - und hat bereits 30.000 Euro gesammelt

Neuenstein. Der 12-jährige Colin konnte nun, im Rahmen seiner bekannten ­Aktion „Colin hilft Paul“ (der KA berichtete), im Landgasthof Hotel Hess in Neuenstein einen weiteren Spendenscheck über stolze 10.000 Euro an den Deutschen Kinderhospizverein e.V. übergeben. Unter den Gästen ­waren auch Bürgermeister Walter Glänzer und Bürgermeister Thomas Baumann.

Damit hat Colin einen neuen Sammelrekord bei der Aktion „Kindercent“ des Deutschen Kinderhilfswerks aufgestellt, an der er in den Weihnachts­­ferien teilnehmen konnte.

Nicht nur das – inzwischen hat es Colin mit sehr viel ­Leidenschaft und guten Ideen geschafft, mehr als 30.000 Euro für den DKHV e.V. zu spenden. Eine tolle Leistung! Colin bedankt sich daher für all die Unterstützung ganz herzlich. „Seit Jahren ist es mein Wunsch, Kindern ein wenig zu helfen, denen es nicht so gut geht wie mir selbst“, so Colin. Als Dankeschön händigt er bunte Badewannen­entchen an die Spender aus. Auch weil er es schön findet, den Menschen für Ihre ­Spenden etwas zurückzugeben.

So hat er bisher mehr als 6.000 Badeenten – das sind über 300 Kilogramm – an den Mann und die Frau gebracht.

Dabei stellt selbst das Beschaffen von Entchen-Nachschub immer eine Heraus-­forderung dar, denn alle ­Entchen sind stets Spenden – vor allem von Unternehmen, Firmen vor Ort oder Bade-­enten-Herstellern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Volles Haus bei der SPD in Heringen

Politischer Kehraus mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden der hessischen SPD-Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann
Volles Haus bei der SPD in Heringen

Unfallflucht auf HKZ-Parkplatz

Rund 1.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls mit Fahrerflucht in Rotenburg.
Unfallflucht auf HKZ-Parkplatz

„Weiberkram” am 11. März in Bad Hersfeld

Neuer Pflichttermin für alle Vintage-Fashionistas und ­Secondhand Shopping-Queens in Bad Hersfeld
„Weiberkram” am 11. März in Bad Hersfeld

Mit viel Herzblut: Tino Hölzer willl Ludwigsaus neuer Bürgermeister werden

Bürgermeisterkandidat Tino Hölzer stellt sich vor: "Ich will was bewegen in Ludwigsau".
Mit viel Herzblut: Tino Hölzer willl Ludwigsaus neuer Bürgermeister werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.