Mit Colt aus Kurve geflogen und überschlagen

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall auf der A4 im Sorgaer Loch schwer verletzt. Foto: nh

Ein Autofahrer (64) wurde bei einem Unfall auf der A4 im Sorgaer Loch zwischen Bad Hersfeld und Friedewald schwer verletzt.

Bad Hersfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald im so genannten Sorgaer Loch zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer (64) eines Mitsubishi Colt verlor in einer lang gezogenen Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf feuchter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in einen Flutgraben und  prallte gegen einen quer liegenden Baumstamm.

Im weiteren Verlauf flog er über den Baumstamm, schleuderte und überschlug sich mehrfach. Bei dem Unfall wurde der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Ein Bergedienst musste das etwa 20 Meter neben der Fahrbahn liegende Fahrzeug erst an die Autobahn ziehen, bevor der völlig zerstörte Mitsubishi geborgen werden konnte. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste eine von zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung Osten gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

Schluss mit Gratis

Bad Hersfeld. Bernd Böhle ist für die Abschaffung der Festspielfreikarten für Stadtverordnete
Schluss mit Gratis

Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Die Baugenehmigung für den Lebensmittelmarkt am Rechberg-Gelände ist da.
Neubau EDEKA-Markt kann kommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.