Das Dach bleibt: Breitenbach plant Dorfmittelpunkt

+

In Breitenbach soll ein neuer Dorfmittelpunkt entstehen. Auf der Fläche des ehemaligen Kindergartens soll bald gefeiert werden können.

Breitenbach. Zwei Spielplätze mit über 1.000 Quadratmetern Fläche, kaum noch genutzt und insgesamt recht trostlos: Kinder in Breitenbach haben im Moment nicht viele Möglichkeiten, sich in ihrer Freizeit auszu­toben. Doch das soll sich bald ändern: Auf der Fläche des ehemaligen Kindergartens soll ein neuer ­Mittelpunkt für die Dorfgemeinschaft entstehen. Dazu gehört auch ein neu gestalteter und vielfältiger Spielplatz.

Dafür setzen sich Ortsvorsteher ­Alfred-Dieter Mörstedt und mehrere Vereine ein. Die Planungen begannen bereits vor zwei Jahren, wurden zwischenzeitlich "zu den Akten gelegt" und werden jetzt mit vereinter Kraft forciert.

Dachkonstruktion bleibt

Die alten Räumlichkeiten des Kindergartens sollen bis auf die Dachkonstruktion ­abgerissen werden. Auf der neu geschaffenen Fläche ­(circa 30 mal 15 Meter) sollen im Zwei-Jahres-Rythmus Weihnachtsmärkte sowie Dorffeste stattfinden, die von der Vereinsgemeinschaft ­organisiert werden. Künftig soll sich das ­Dorfleben vermehrt am ehemaligen Kindergarten abspielen. Die beiden bisherigen Spielplätze im ­Unterdorf und am Friedhof sollen als Baufläche verkauft werden. Hierfür gibt es bereits Interessenten.In ihrer letzten Sitzung befassten sich auch die Bebraer Stadtverordneten mit dem Projekt. Einstimmig beschlossen die Politiker, dass der ehemalige Kindergarten nicht verkauft werden soll, die Grundstücke der jetzigen Spielplätze jedoch schon. Die Spielfläche am alten Kindergarten soll wiederbelebt und mit modernen Geräten ausgestattet werden. Die erforderlichen Mittel in Höhe von 65.000 Euro ­sollen im Haushalt 2016 eingeplant werden. Demnach können die Bauarbeiten auch erst in rund einem Jahr begonnen werden, wenn der Haushalt 2016 genehmigt ist, wie Bürgermeister Uwe Hassl mitteilt.

An den Arbeiten beteiligen sollen sich die Vereine Breitenbachs - soweit möglich - ; unter anderem der Turn- und Sportverein, die Schützen und die Fußballer. Für die Stadt Bebra ergäbe sich der Vorteil, dass künftig anstelle von zwei Spielflächen nur noch eine gepflegt werden müsste.

Im letzten Jahr zogen die ­Kinder und Betreuungskräfte der Kindertagesstätte Breitenbach in ein neues Gebäude um. Das Ehemalige war zu sanierungsbedürftig geworden. Gleich zweimal wurde das Gebäude zum Beispiel durch Hochwasser beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.