Damit wollen die Grünen in den Kreistag

Waldhessen. Mit einem ausführlichen Wahlprogramm positionieren sich die GRÜNEN im Kreis Hersfeld-Rotenburg zu aktuellen und regionalen Themen.Unter

Waldhessen. Mit einem ausführlichen Wahlprogramm positionieren sich die GRÜNEN im Kreis Hersfeld-Rotenburg zu aktuellen und regionalen Themen.

Unter den Überschriften Energie, Wirtschaft und Finanzen, Arbeit und Soziales, Bildung, Umwelt, Demografische Entwicklung und Verkehr, Jugend und Senioren sowie Integration und Migration können die Standpunkte des grünen Kreisverbandes nachgelesen werden. Inhaltlich finden sich darin auch die auf Bundes- und Landesebene entwickelten Grünen Zukunftskonzepte wieder.

"Ein Handzettel mit den kompakten Aussagen unseres Programms wird aktuell erstellt, wer ausführlich nachlesen möchte, kann dies unter  www.gruene-hersfeld-rotenburg.de tun", sagt Kaya Kinkel, die 23-jährige Spitzenkandidatin auf der Kreistagsliste.

Schatzmeister Christian Eimer blickt optimistisch in Richtung Kommunalwahl: "Unser Kreisverband ist im Jahr 2010 enorm gewachsen. Wir konnten unsere Mitgliederzahl verdoppeln. Die Grüne Jugend hat sich auf Kreisebene neu formiert und zwei neue Ortverbände haben sich gegründet! Offenbar identifizieren sich immer mehr Menschen mit unseren Themen und Konzepten und wir hoffen, dass wir diese bis zum 27. März noch möglichst vielen Wählerinnen und Wählern im Landkreis näher bringen können!"

Zur Kommunalwahl treten die Grünen mit eigenen Listen in Bad Hersfeld, Niederaula, Schenklengsfeld, Wildeck sowie für den Kreistag an.

Zu ihren programmatischen Schwerpunkten wie dem entschlossenen Ausbau erneuerbarer Energie aus heimischen Quellen, dem Thema Bildung oder sozialer Gerechtigkeit werden sich die Grünen in den kommenden Wochen energisch zu Wort melden. "Dass wir Grünen aber nicht nur reden, sondern auch handeln, zeigen die zahlreichen Veranstaltungen, die wir zu verschiedenen Themen auf Kreisebene immer wieder organisieren", betont Sprecherin Irmgard Winkelnkemper. "Unsere Themenabende des letzten Jahres zu Gentechnik, Nahwärmenetzen, oder wie jüngst zu Internetabzocke und Verbraucherschutz kamen bei den Leuten immer wieder gut an!"

Bereits jetzt vormerken kann man sich das Musik-Ereignis zur Wahl. Am 4. März 2011 steigt die Grüne Wahlparty in der Stadthalle Bad Hersfeld mit guter Musik und dem Landesvorsitzenden Tarek Al-Wazir. Näheres wird noch über die Presse bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
Hersfeld-Rotenburg

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest

Ludwigsau. Wer kennt sie nicht, die Werbepost, die große Gewinne verspricht: "Frau Keller, Sie haben es geschafft! 94 Prozent aller Einwohner
Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
Firma Richardt feierte 90-jähriges Jubiläum - mit viel Prominenz
Hersfeld-Rotenburg

Firma Richardt feierte 90-jähriges Jubiläum - mit viel Prominenz

Am Freitagabend feierte die Bebraer Firma Richardt ihr 90-jähriges Bestehen. Zum Gratulieren kamen viele bekannte Gesichter.
Firma Richardt feierte 90-jähriges Jubiläum - mit viel Prominenz
25-jährige Jana Köthe aus Rotenburg startet für Deutschland auf Islandpferde-Weltmeisterschaft
Hersfeld-Rotenburg

25-jährige Jana Köthe aus Rotenburg startet für Deutschland auf Islandpferde-Weltmeisterschaft

In Holland: WM der Islandpferde vom 7. bis 13. August im niederländischen Oirschot mit waldhessischer Beteiligung
25-jährige Jana Köthe aus Rotenburg startet für Deutschland auf Islandpferde-Weltmeisterschaft

„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Obergeis-Mord von vor 21 Jahren: Jetzt begann in Fulda der Prozess gegen Wilfried v. E. Fulda. Der Prozess im Mordfall Kerstin Scheid ge
„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.