Dankbarkeit spüren

Bad Hersfeld. Als ich die Tr in der Bahnhofsstrae 18 ffne, betrete ich eine andere Welt. Eine Welt, in der Menschen zu

Bad Hersfeld. Als ich die Tr in der Bahnhofsstrae 18 ffne, betrete ich eine andere Welt. Eine Welt, in der Menschen zu helfen oberste Prioritt hat. Die ehrenamtliche Helferin Brigitte von der Stein begrt mich mit einem Lcheln. Sie hlt heute die Stellung in der Bahnhofsmission der Kreisstadt wie jeden Mittwoch in den letzten drei Jahren.

Unbeschreibliches Gefhl

Tglich helfen wir Menschen in akuten Krisensituationen, sagt von der Stein. Ob die Leute nun ihren Schlafplatz verloren haben, durstig sind, verletzt, krank oder bestohlen wurden macht dabei keinen Unterschied. Bei uns wird jeder gleich behandelt, verspricht sie. Viele Durchreisende ohne einen festen Wohnsitz machen Halt in der Bahnhofsmission. Auch gibt es viele Stammgste, die tglich kommen. Die Leute freuen sich nicht nur ber das Essen, sondern auch darber, dass sie hier Menschen haben, mit denen sie sprechen knnen, wei die Helferin. Die Probleme der Leute anzuhren und deren Dankbarkeit zu spren sei fr sie ein unbeschreibliches Gefhl. Ich knnte auch Bridge spielen gehen, sagt die Frhrentnerin. Doch meine berzeugung ist es, Menschen zu helfen. Dafr stelle ich gerne meine Kraft zur Verfgung. Als wir die Kche betreten, warnt mich die Helferin mit Herz vor einer groen Pftze. Die Waschmaschine luft aus, sagt sie traurig. Der Bahnhofsmission, die sich komplett durch Spenden finanziert, reicht das Geld fr eine neue Maschine nicht im Gegenteil: Besonders am Monatsende wird das Geld oft knapp, denn dann kommen mehr Gste als am Anfang eines Monats, erklrt von der Stein. Eine gebrauchte Maschine hilft hier nicht, denn auch die Strom- und Wasserrechnung muss im Auge behalten werden; alte Maschinen verbrauchen einfach zuviel Strom. Wichtig sind auerdem Helfer, denn die Mission ist tglich sechs Stunden geffnet. Doch leider gibt es nicht allzu viele, die auf ehrenamtlicher Basis hier arbeiten mchten, so von der Stein. Es gibt nur elf feste Helfer in der Bahnhofsmission, weit weniger als bentigt.

Froh und dankbar

Die Leiterin Silvia Hemel betritt die Kche; im Schlepptau die 22-jhrige Kerstin Baden. Ich wrde gerne helfen, sind ihre ersten Worte. Ihre 23-stndige Arbeitswoche lastet die junge Frau nicht aus und ich hatte schon immer eine soziale Ader, erinnert sich Baden. Das Team freut sich ber die neue Helferin, denn wir knnen jede Hilfe gebrauchen, gibt Hemel zu. Bedanken mchten sie sich auch beim Bahnhof, der die Rumlichkeiten zur Verfgung stellt und bei der Stadt, die uns sehr geholfen hat. Im Zuge der Sanierung des Bahnhofs bekam auch das Gebude einen neuen Anstrich. Die Bahnhofsmission gehrt zur Visitenkarte der Kreisstadt, so Bad Hersfelds Brgermeister Hartmut H. Boehmer. Ohne die stillen Helfer wre ein Bestehen der Bahnhofsmission nicht mglich. Dafr ist nicht nur Boehmer froh und dankbar.

Kleine Schritte, groe Ziele...

Es ist bewundernswert, mit welcher Kraft und mit welchem Elan sich sich die Helfer in der Bahnhofsmission fr das Wohl anderer einsetzen. Heutzutage leider ein seltenes Bild, in einer Zeit, in der jeder sich selbst zuerst sieht. Ich frage mich, wieso man es diesen stillen Helfern schwerer macht, als ntig. Die Mitarbeiter sind seit Jahren tatkrftig am Werk, haben immer ein offenes Uhr, opfern ihre Freizeit ohne viel Anerkennung in der Gesellschaft ernten zu wollen. Wenn jeden Freitag die Kleidersammlung geffnet ist, freuen sie sich ber neue Teile zumindest ber die, die brauchbar sind. Viele Menschen nutzten solche Momente leider aus. Oder wieso wirft man Kleiderscke mit unbrauchbarem Inhalt einfach vor die Tr der Mission? Selbst aussortieren ist aufwendiger, klar! Doch wre es ein kleiner Schritt, den jeder Einzelne gehen kann um die hilfsbereite Welt aus der Bahnhofsmission in unsere kalte Gesellschaft zu transportieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auffahrunfall auf der A5

Am heutigen Samstag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A5 bei Bad Hersfeld.
Auffahrunfall auf der A5

Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

In der Nacht zum heutigen Sonntag wurde ein Audi in Bad Hersfeld zerkratzt.
Täter zerkratzt Audi in Bad Hersfeld

Ein Abend für Poesie und Musik

Eine Hommage an die jüdische Dichterin Rose Ausländer gestaltete Sabine Kampmann in Wort und Ton am Samstagabend in der Bad Hersfelder Martinskirche.
Ein Abend für Poesie und Musik

Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Zahlreiche Besucher nahmen an der ersten Bad Hersfelder Museums- und Erlebnisnacht teil und erlebten ihre Stadt aus einem neuen Blickwinkel.
Erlebnisreiche Nacht in den Bad Hersfelder Museen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.