DGB-Chef zu den Arbeitlosenzahlen: „Logistiker-Entlassungen prekär“... Und: „Wir wussten’s vorher“

Region. "Mit dieser Entwicklung haben wir gerechnet", so der DGB-Vorsitzende Stefan Körzell zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen von Hessen.

Region. "Mit dieser Entwicklung haben wir gerechnet", so der DGB-Vorsitzende Stefan Körzell zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen von Hessen. Die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung steige kräftig an, vor allem in Nordhessen.

"Das Weihnachtsgeschäft ist nun vorbei, die vielen Arbeitskräfte bei den Logistikern werden nicht mehr benötigt. Genau, wie wir das bereits im Dezember vorhergesagt hatten. Damit wird deutlich, wie prekär diese Arbeitsverhältnisse sind. Außerdem muss man sich doch wundern, dass eine Winterarbeitslosigkeit gemeldet wird, wo es bisher keinen Winter gegeben hat", so Körzell. Im Bauhaupt- und -nebengewerbe habe die Arbeitslosigkeit trotz des bisher milden Winters zugenommen.

Aber auch die Einsparmaßnahmen bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik machten sich mittlerweile bei der Arbeitslosenquote bemerkbar, so der DGB-Bezirksvorsitzende. Hier habe die Politik die falschen Weichen gestellt. Nicht weniger, sondern genau soviel oder sogar mehr Geld müsse aufgewendet werden, um Bezieherinnen und Bezieher von Hartz IV in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Dies gelinge offensichtlich nicht, was leicht daran zu erkennen sei, dass die Arbeitslosenquote bei den Empfängern von Hartz IV im Januar zugelegt hat.

Das, so Körzell, sei ein eindeutiges Zeichen für die Sparmaßnahmen, die sich nunmehr bei den Arbeitslosen bemerkbar machten. Es sei aber auch ein Beleg dafür, dass viele Arbeitnehmer sofort nach der Beschäftigung wieder in Hartz IV fallen würden, weil ihre Arbeitsverhältnisse nicht lange genug dauerten.

Besorgniserregend sei darüber hinaus, dass sich in dem an sich wohlhabenden Bundesland Hessen der Niedriglohnsektor auch bei Vollzeitbeschäftigten stark ausbreite. Dies, so Körzell, sei ein Umstand, der die Politik hierzulande aufrütteln müsse.

---------------------------------

Hier unser Meldung zu den Arbeitslosenzahlen:

Winter lässt Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk steigen... Quote steigt von 4,3 auf 5,2 Prozent (vom 31. Januar 2012)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Ulrichstein: Der pure Vogelsberg - Interview mit Bürgermeister Schneider
Alsfeld

Ulrichstein: Der pure Vogelsberg - Interview mit Bürgermeister Schneider

Hessens höchst gelegene Stadt, inoffizielle Wind-Hauptstadt Hessens und ein staatlich anerkannter Erholungsort – Ulrichstein ist in vielerlei Hinsicht einzigartig und …
Ulrichstein: Der pure Vogelsberg - Interview mit Bürgermeister Schneider
Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke
Kassel

Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke

In reiner Luft leben und gleichzeitig einen wohlriechenden Duft genießen. Das geht am besten mit den Produkten von "Lampe Berger Paris", die in der …
Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.