DGB-Jugend: Ausbildungsbetriebe im Landkreis-Hersfeld Rotenburg müssen attraktiver werden

Waldhessen. "Die Unternehmen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg müssen ihre Attraktivität steigern und mehr um Ausbildungssuchende werben", f

Waldhessen. "Die Unternehmen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg müssen ihre Attraktivität steigern und mehr um Ausbildungssuchende werben", fordert Jugendbildungsreferent André Schönewolf für die DGB-Jugend Nordhessen. Bereits jetzt – ein Vierteljahr vor Ausbildungsbeginn – sind über 60 Ausbildungssuchende nicht mehr in der Vermittlung für einen Ausbildungsplatz. Das ergibt sich aus der heute vorgestellten Mai-Statistik der Arbeitsagentur Bad Hersfeld. Das heißt, dass diese Jugendlichen, die in der Statistik "Bewerber mit Alternative" genannt werden, sich für etwas anderes als eine Ausbildung entschieden haben.

Ein großer Teil gehe länger zur Schule oder studiere. 30 Jugendliche beginnen aber auch ihren Berufseinstieg ohne eine berufliche Ausbildung, erläutert Schönewolf. Angesichts von insgesamt 1.189 gemeldeten Bewerberinnen und Bewerbern im Agenturbezirk sei diese Zahl viel zu hoch, so die DGB-Jugend Nordhessen.

Offensichtlich fehlten also in erster Linie nicht Bewerberinnen und Bewerber. Schönewolf: "Vielmehr sind einige Ausbildungsberufe oder die Betriebe nicht attraktiv genug für viele Ausbildungssuchende. Betrachtet man die nachweisbare mangelhafte Ausbildungsqualität in einigen Branchen können wir diese Entscheidung der Jugendlichen nachvollziehen." Viel zu geringe Ausbildungsvergütungen, Überstunden, schlechte Anleitung und keine Übernahme nach der Ausbildung müssten ein Ende haben.

Auch die Arbeitsagentur müsse weiter für die Jugendlichen tätig bleiben, die noch nicht in eine Ausbildung vermittelt wurden, bekräftigt Schönewolf. Wer jetzt schon ohne Ausbildung direkt in die Erwerbstätigkeit gehe, dürfe nicht ein Leben lang un- oder angelernt bleiben. Die Arbeitsagentur habe gerade für diese Jugendlichen eine hohe Verantwortung und müsse sich weiter um deren Vermittlung in eine Ausbildung bemühen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

Der Täter konnte schnell gefasst werden.
Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.