Dicke Muttis

Immer mehr Schwangere bergewichtigWaldhessen. Immer mehr gebrende Frauen in Hessen sind bereits zu Beginn ihrer Schwangerschaft berg

Immer mehr Schwangere bergewichtig

Waldhessen. Immer mehr gebrende Frauen in Hessen sind bereits zu Beginn ihrer Schwangerschaft bergewichtig oder sogar krankhaft bergewichtig. In Hessen war im Jahr 2007 jede dritte Frau (34,5 Prozent), die ein Kind zur Welt brachte, zu dick. 1990 war es noch jede vierte (26 Prozent). Diese Entwicklung hat zu einer zunehmenden Zahl an Kaiserschnitten und Geburtskomplikationen im Land gefhrt. Darauf weisen die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen sowie die Geschftsstelle Qualittssicherung Hessen (GQH) hin.Laut der aktuellen Perinatalerhebung der GQH hat das bergewicht der Mutter negative Auswirkungen bereits auf das ungeborene Kind. So ist bei dicken Mttern das Risiko einer im Normalfall eher selten auftretenden Totgeburt gegenber einer normalgewichtigen Gebrenden um das 1,6fache erhht. Ebenso ist die Zahl der Frhgeburten sowie die Kaiserschnittrate bei bergewichtigen Mttern fast doppelt so hoch wie bei Frauen mit normaler Figur. Zudem bringen bergewichtige und adipse Schwangere einer aktuellen Studie zufolge hufiger Kinder mit Fehlbildungen zur Welt.

Zu den weiteren Komplikationen, die whrend der Geburt fr die bergewichtige Mutter entstehen knnen, zhlen Wundinfektionen, die bei adipsen Gebrenden dreimal so hufig auftreten wie bei Normalgewichtigen. Doppelt so oft treten bei bergewichtigen Gebrenden Lungenentzndungen, Herz-Kreislauf-Probleme oder eine Thrombose auf. bergewichtige Schwangere bentigen eine besonders sorgfltige rztliche berwachung, um gesundheitliche Risiken sowohl fr sie als auch fr das Ungeborene auszuschlieen oder zumindest so frh wie mglich zu erkennen und zu behandeln, erlutert Dr. Bjrn Misselwitz, Leiter der Geschftsstelle Qualittssicherung. Frauen, die bergewichtig sind und sich Kinder wnschen, sollten bereits vor der Schwangerschaft abnehmen, um sptere Schwangerschaftskomplikationen wie Bluthochdruck, Schwangerschaftsdiabetes oder die Eklampsie, eine vor allem im letzten Drittel der Schwangerschaft pltzlich auftretende, mit Krmpfen einhergehende Erkrankung zu vermeiden. Aber es kommt nicht nur auf das Gewicht vor der Schwangerschaft an:. Dass Frauen im Laufe der Schwangerschaft zunehmen, ist normal. Sie sollten aber nicht ber das normale Ma hinaus zu stark zunehmen, so Denise Jacoby, Sprecherin der TK in Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

Geschichts-Collage: Die Gesamtschule Obersberg  präsentierte ihr Projekt "30 Jahre Mauerfall im Rahmen der Aktionen zu „Bad Hersfeld liest ein Buch“ - in diesem Jahr "In …
Bunte Geschichts-Collage zu Wiedervereinigung und einem Ost-West-Roman

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.