Dirk Noll: „Stinkender Bach ärgert die Lautenhäuser“

Friedewald. Über 20 Bürgerinnen und Bürger des Friedewalder Ortsteils Lautenhausen begleiteten am Dienstagabend den SPD-Bürgermeisterkandidaten Di

Friedewald. Über 20 Bürgerinnen und Bürger des Friedewalder Ortsteils Lautenhausen begleiteten am Dienstagabend den SPD-Bürgermeisterkandidaten Dirk Noll bei dessen Ortsbegehung.

Nach Besichtigung des Vereinsraumes des Trachten- und Volkstanzvereins Lautenhausen – unter Leitung von Vorsitzendem Alfred Ries – ging es zum Rundgang durch das Dorf. Ziele waren der Sportplatz, das Neubaugebiet, der Friedhof und der renaturierte Bachlauf.

Hier übten die Bürgerinnen und Bürger Kritik an der Renaturierungsmaßnahme. Im Sommer bilde sich Gestank, weil der Bach dann kaum noch Wasser führe. Im Gespräch entwickelte sich der Gedanke, zu prüfen, ob dieses Problem mittels einer solarbetriebenen Pumpe am Dorfbrunnen zu lösen wäre.

Danach ging es dann zur  Grillhütte. Bei kühlen Getränken und Grillwurst wurde noch bis in den späten Abend hinein diskutiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Wer bekommt die Krone? Waldhessen sucht die neue Lullusfee.
Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.