Wie Dominosteine: Autos krachten ineinander

Das meldete die Polizei...
+
Das meldete die Polizei...

A4. Am Sonntagabend, 30. Januar, kam es gegen 20.30 Uhr auf der BAB A4,  Dresden - Kirchheim, Gemarkung Herleshausen, Werra-Meißner-Kreis, Richtung

A4. Am Sonntagabend, 30. Januar, kam es gegen 20.30 Uhr auf der BAB A4,  Dresden - Kirchheim, Gemarkung Herleshausen, Werra-Meißner-Kreis, Richtung West, zu zwei Verkehrsunfällen. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Dresden mit seinem VW Polo die dreistreifige BAB A4 aus Richtung Eisenach kommend in Richtung Kirchheim. Zwischen der Landesgrenze Thüringen/Hessen und der Anschlussstelle Herleshausen, kam der Fahrer aufgrund eines Fahrfehlers in einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke.

Von dort wurde der Pkw abgewiesen, schleuderte über die Fahrbahn nach rechts und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer des verunfallten Fahrzeugs blieb unverletzt. Durch das Unfallgeschehen und dem damit verbundenen blockierten Fahrstreifen staute sich der nachfolgende Verkehr auf. Ein 51-jähriger Fahrer aus Großenhain bremste seinen Klein-Lkw VW auf dem rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand ab. Der nachfolgende 19-jährige Pkw-Fahrer aus Geraberg brachte sein Fahrzeug ebenfalls zum Stehen.

Eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus Bad Nenndorf hatte mit ihrem Pkw VW Polo bei dem Bremsmanöver weniger Glück. Sie konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Sie fuhr zunächst auf den vorausfahrenden Pkw auf und schob diesen im weiteren Verlauf auf den Klein-Lkw. Durch den Aufprall wurde ein 24-jähriger aus Hannover, der sich im Fahrzeugder Unfallverursacherin befand, leichtverletzt (HWS; Schock).

Er wurde, nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle, ins Klinikum nach Eisenach gebracht.Weitere Personen wurden nicht verletzt.Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Kirchheim musste aufgrund der Rettungs-/Bergungs- und Aufräumarbeiten für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr staute sich auf circa vier Kilometer. Der Stau löste sich jedoch nach der Freigabe der Fahrbahn gegen 22.15 Uhr zeitnah wieder auf.

Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen sowie der Autobahneinrichtung wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer Wolf in Waldhessen

Der Rüde war bislang in Deutschland unbekannt
Neuer Wolf in Waldhessen

Neues Angebot am Beruflichen Gymnasium Bebra

Bebra. Das Berufliche Gymnasium in Bebra wird um den Schwerpunkt „Gestaltungs- und Medientechnik“ erweitert.
Neues Angebot am Beruflichen Gymnasium Bebra

HEF-SPD: Mit Prof. Seitz als Spitzenkandidat

Auf dem SPD-Stadtverbandsparteitag beschlossen die Bad Hersfelder Genossen: Ihre 58er-Liste für die Kommunalwahl, der Arbeitsgerichtsstandort muss er
HEF-SPD: Mit Prof. Seitz als Spitzenkandidat

"Freie Wähler gemeinsam mit dem Bürgermeister"

FWG präsentiert Liste für kommende Kommunalwahl
"Freie Wähler gemeinsam mit dem Bürgermeister"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.