Drei Betrunkene randalierten am Stadtrand von Rotenburg

Einer der Täter beschädigte sogar während seiner Festnahme den Streifenwagen.

Rotenburg. Drei deutlich alkoholisierte Männer sollen am Mittwochabend (11. April), gegen 23 Uhr, in der Bernhard-Faust-Straße randaliert haben. Dabei entstand an einem am Straßenrand geparkten Auto ein Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Im Rahmen der Fahndung sollte von der Polizei ein 34-jähriger Mann auf der Dickenrücker Straße kontrolliert werden. Als er die Funkstreife bemerkte trat er unvermittelt gegen das Polizeiauto und sprang auf die Motorhaube. Schließlich konnte der Mann festgenommen und in das Gewahrsam der Polizeistation in Rotenburg zur Ausnüchterung eingeliefert werden. An dem Streifenwagen entstand ein Sachschaden von knapp 200 Euro.

Nach weiteren Ermittlungen am darauffolgenden Vormittag besteht ein Tatverdacht gegen den Festgenommenen und zwei Mittätern, die auch an der Sachbeschädigung an dem Auto in der Bernhard-Faust-Straße beteiligt gewesen zu sein. Bezüglich der Mittäter dauern die Ermittlungen noch an.

Bei allen Tatverdächtigen soll es sich um Asylsuchende, aus der Außenstelle der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Alheimer-Kaserne in der Dickenrücker Straße, handeln.

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon: 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de – Onlinewache

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ging am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine nieder.
Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Nach Unfall am Kirchheimer Dreieck: 18 Kilometer Stau auf der A7 und A4 in Fahrtrichtung Süd
Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.