Drei Mädchen (10 bis 12 Jahre) in Rotenburg belästigt

Ein 36-jähriger Tatverdächtiger wurde bereits von der Polizei verhört.

Rotenburg. Ein 36-jähriger Mann aus dem Landkreis Gütersloh steht im Verdacht am Freitagnachmittag (29. Juni), gegen 14 Uhr, auf dem Schulhof der Förderstufe der Jakob-Grimm-Schule, in der Bernhard-Faust-Straße, drei Mädchen aus Rotenburg (10 bis 12 Jahre) sexuell belästigt zu haben. Sie vertrauten sich nach dem Vorfall sofort ihren Eltern an und erstatteten, noch am Freitagnachmittag, bei der Polizei Strafanzeige.

Noch am Freitagabend konnte ein 36-jähriger Mann aus dem Landkreis Gütersloh auf dem Festplatz des Heimat- und Strandfestes als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Nach seiner Vernehmung und erkennungsdienlichen Behandlung durch die Kriminalpolizei wurde er wieder es dem Gewahrsam entlassen. Er ist Mitarbeiter eines Schaustellerbetriebes, der sich über das Strandfest in der Stadt an der Fulda aufgehalten hatte. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Nach Unfall am Kirchheimer Dreieck: 18 Kilometer Stau auf der A7 und A4 in Fahrtrichtung Süd
Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kreis bietet Eltern-LAN an

Selbst erleben was Kinder spielen
Kreis bietet Eltern-LAN an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.