Drohbriefe gegen den Ausländerbeirat... Fehling: Jeder soll sich frei bewegen können...

+
Buergermeister Thomas Fehling. Foto: nh

Bad Hersfeld. Bürgermeister Thomas Fehling verurteilt die an den Ausländerbeirat gerichteten islamfeindlichen Drohbriefe aufs schärfste und spricht

Bad Hersfeld. Bürgermeister Thomas Fehling verurteilt die an den Ausländerbeirat gerichteten islamfeindlichen Drohbriefe aufs schärfste und spricht sich gegen jede Form der Diskriminierung aus. "In unserer Stadt soll sich jeder frei bewegen können, ohne Repressalien fürchten zu müssen", so Fehling.

Natürlich habe man sich alle an die geltenden Gesetze zu halten. Fehling: "Das gilt auch für diejenigen die meinen, unsere Kultur, zu der auch unsere Gesetze und Sitten gehören, auf Eigeninitiative schützen zu wollen. Erwartet wird von jedem der zu uns kommt allerdings auch, dass sich aktiv in unsere Stadtgesellschaft eingebracht wird."

Nur sei Nutznießen weder fair noch akzeptierbar. Fehling abschließend: "Die Veranstaltungen der unterschiedlichen Kulturen in unserer Stadt zeigen auf, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 12. Dezember
12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.