Echte Premiumqualität: Trainieren im Fitnesspark Bebra

Beste Bedingungen: Der Fitnesspark in Bebra bietet den Kunden viele Vorteile

Bebra. Faire und trans-­parente Preise, immer die ­neuesten Trainingsgeräte und Personal, das über ein ­enormes Fachwissen verfügt. Doch all das ist nicht das ­beste am Bebraer Fitnesspark, denn es ist vor allem die Atmos­phäre, mit der man sich von der Konkurrenz abhebt.

Die ist im Fitness- und Gesundheitspark Bebra nämlich wirklich familiär. „Man kennt sich, jeder ist nett und man findet so schnell Gleichgesinnte und Trainingspartner“, erklärt Inhaber Nejat Sunel. Wer aber lieber alleine und in Ruhe trainieren möchte, der hat im Fitnesspark auch die Chance dazu. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität unserer Kunden zu erhöhen. Dazu bieten wir ­unseren Gästen gesundheitsorientiertes Fitnesstraining auf höchstem Niveau mit ­individueller Beratung und zielgerichteter Betreuung“, erklärt Sunel das Konzept.

Jeden Tag werden zudem unterschiedliche Kurse ange­boten – vom klassischen Bauch-Beine-Po über ausgefallenes wie Jumping Fitness bis hin zu Sportkarate und Rehasport. Wer im Fitness­park trainiert, darf hier nach Herzenslust teilnehmen. „Bei uns gibt es keine versteckten Kosten“, so der Inhaber stolz. Auch den Wellness-Bereich mit eigener Sauna darf man gern nutzen. Training und Wellness stehen eben im Vordergrund. Außerdem bekommt jeder Kunde auf Wunsch ­einen individuellen Trainingsplan zusammengestellt. Das regelmäßige Messen und ­Wiegen spornt zusätzlich an. Das gilt auch für die eGym-App. Die erfasst das geleistete Training dank Chip-Band, man erhält Punkte und somit weitere Motivation, fleißig zu trainieren. Zudem stellen sich die eGym-Geräte automatisch auf den Nutzer ein – als Kunde kann man direkt trainieren, ohne Zeit mit Einstellungen zu verschwenden. „Es gibt also keine Ausrede, man hätte zu wenig Zeit“, lacht Sunel.

Überzeugen Sie sich gern selbst vom Konzept des Fitness- und Gesundheitsparks in Bebra. Mehr Informationen erhalten Sie Online unter www.fitnesspark-bebra.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kniestoß ins Gesicht: Unbekannter flüchtet zum Lullusfeuer in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld: Polizei sucht Täter, der einen 21-Jährigen mit einem Kniestoß ins Gesicht schwer verletzt hat
Kniestoß ins Gesicht: Unbekannter flüchtet zum Lullusfeuer in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld: Transporter rast erst über eine Verkehrsinsel und kracht dann in eine Bushaltestelle

Der Transporter fuhr auf die Verkehrsinsel in Bad Hersfeld auf, krachte dann in eine Bushaltestelle, der Fahrer flüchtete.
Bad Hersfeld: Transporter rast erst über eine Verkehrsinsel und kracht dann in eine Bushaltestelle

Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet

Mehr als nur ein Hobby: 57-Jähriger ist seit seiner Kindheit in der Feuerwehr tätig.
Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet

Körperverletzungen in Bad Hersfeld: Frau riss einer anderer Ohrring und Fingernagel heraus

Zwei Körperverletzungen vom Freitagabend  auf dem Lullusfest in Bad Hersfeld teilt die Polizei mit.
Körperverletzungen in Bad Hersfeld: Frau riss einer anderer Ohrring und Fingernagel heraus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.