Einbrüche halten Bad Hersfelds Polizei auf Trab

Mehrere Einbrüche in Bad Hersfelder Geschäfte beschäftigten die Beamten der Polizeistation am Wochenende.

Bad Hersfeld.  Unbekannte brachen am frühen Montagmorgen (8. Mai), gegen 4.30 Uhr, in ein Juweliergeschäft in der Breitenstraße ein. Vermutlich zwei Täter hebelten zunächst mit brachialer Gewalt die Hauseingangstür und anschließend die Tür zum Geschäft auf. Drinnen zerschlugen sie Vitrinen und Verkaufsauslagen und entwendeten daraus verschiedene Schmuckstücke. Was im Einzelnen die Einbrecher mitgenommen haben, ist noch unklar. Anschließend flüchteten die beiden Täter aus dem Geschäft und rannten in Richtung Weinstraße / Fußgängerzone davon. Beide waren vollständig in schwarz gekleidet. Einer von ihnen war groß und von kräftiger Statur, der andere eher klein und schmal. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 1.500 Euro.

In derselben Nacht brachen Einbrecher auch in einen Tabakwarenladen mit Lottoannahmestelle in der Straße "Am Markt" ein. Die Täter brachen das Schloss der Eingangstür auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Dort stahlen sie eine große Menge an Zigaretten und andere Tabakwaren sowie Wechselgeld. Anschließend ergriffen sie die Flucht. Der Sachschaden beträgt hier rund 500 Euro. Ob es sich in allen Fällen um die gleichen Täter handeln könnte, muss noch ermittelt werden.

Bereits eine Nacht zuvor, von Samstag (6. Mai) auf Sonntag (7. Mai), versuchten Unbekannte in der Breslauer Straße einzubrechen. Sie warfen an der Gebäuderückseite mit einem Stein die Fensterscheibe von Büroräumen ein. Möglicherweise wurden die Täter dabei oder danach gestört, denn sie stiegen nicht weiter in die Büros ein, sondern flüchteten. Es blieb beim Sachschaden.

Das Einbruchskommissariat der Bad Hersfelder Kripo hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Photographee.eu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt informiert: Im letzten Jahr waren 29 Bau-Jobs über 90 Tage lang unbesetzt.
Kreis Hersfeld-Rotenburg: Baufirmen droht verschärfter Fachkräftemangel

37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Noch ist unklar, wie es zu der Schlägerei kam. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.
37-jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Autobahnblitzer erwischt 30.000 Fahrzeuge in über sechs Wochen – 60 davon mit über 160km/h in 100er Zone.
Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Mit der Aktion „Colin hilft Paul“ setzt sich der 13-jährige Colin Rimbach für den Deutschen Kinderhospizverein ein.
Colin übergibt 15.000 Euro an Kinderhospizverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.