Eine „lebendige Mitte“

Obergeis feierte 150-jhriges Bestehen des Kirchenschiffes Von JULIA KRNIG Obergeis. Wenn Menschen eine lebendige Mitte

Obergeis feierte 150-jhriges Bestehen des Kirchenschiffes

Von JULIA KRNIG

Obergeis. Wenn Menschen eine lebendige Mitte haben, dann entsteht Gemeinschaft zwischen ihnen. Unter diesem Zitat von Martin Buber stand am vergangenen Wochendene das 150-jhrige Bestehen des Obergeiser Kirchenschiffes.

Am 10. Oktober 1857 wurde mit dem Bau eines neues Kirchenschiffes begonnen. Denn laut eines Reiseberichtes des Landrates 1825 glich das damalige Gebude einer engen, finsteren Hhle. So wurde dass neue Kirchenschiff am 1. Advent 1859 eingeweiht. Jetzt ist die Kirche hell, freundlich und einladend.

Schon am Samstag, dem 22. August, begann das Festwochende, mit einem Jugendgottesdienst, bei dem die Band De Fact fr feierliche Stimmung sorgte. Danach trafen sich Interessierte zu einem Dorfgesprch zum Thema: Die Kirche im Dorf.

Beim Festgottesdienst am Sonntag morgen begrte Pfarrer Michael Zehender die Gemeinde in der gut gefllten Kirche. Dieser Gottesdienst, wie auch das ganze Wochenende, stand unter dem Motto Gemeinschaft. Denn Kirche ist nur lebendig, wenn sich die Menschen in der Gemeinde bewegen lassen, erklrt Pfarrer Zehender in seiner Predigt. Die Glieder in der Gemeinschaft machen die Vielfalt der Kirche aus, so Zehender weiter. Zudem lobte er die Situation in Obergeis, wo die Gemeinschaft sowohl in der Kirche, als auch bei anderen Aktivitten eine groe Rolle spielt.

Zu Besuch war Prpstin Marita Natt, die in ihrer Festrede die Kirchengemeinde mit einem Mobile verglich, bei der alle Glieder zusammenhalten. Die Gemeinde ist ein lebendiger Baustein im Haus Gottes, betonte die Prpstin. Hhepunkt des Gottesdienstes war die Feier des Abendmahles in der die Mnner und Frauen des Heimat- und Trachtenvereins die Trachten aus der damaligen Zeit trugen.

Anschlieend versammelte sich die Gemeinschaft, bei sonnigem Wetter in der Kirche und um die Kirche. Es wurde fr alle etwas geboten ob Gulaschsuppe aus dem groen Kessel, Kinderschminken fr die Kleinen, oder Stbern in alten Fundstcken aus 150 Jahren Kirche. Musikalisch begleitet wurde das ganze Programm vom Trachten- und Heimatverein und dem Posaunenchor aus Obergeis. Zu Gast war der Kirchen- und Posaunenchor aus Oberelsungen.

Der Geburtstag der Kirche war ein frhliches Fest, bei dem viel gelacht und gesungen wurde. Der Erls des Wochendes geht in den Erhalt der der lebendigen Mitte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Bildergalerie: Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Hitze und Blitze heizten den Sportlern beim Vulcano Race und Battle ein

Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Am Donnerstag, 13. August, und Freitag, 14. August, findet die Sommertour mit Landrat Dr. Koch statt. Anmeldungen sind ab heute möglich.
Waldhessen erkunden: Jetzt zur Sommertour mit dem Landrat anmelden

Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Am Sonntagnachmittag gab es im "Anderen Sommer" einen kleinen, aber feinen Verkauf von Requisiten, Kostümen und Ausstattungsstücken der vergangenen Festspieljahre.
Memorabilien aus vergangenen Theater-Aufführungen

Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

2016 spielte er in "Hexenjagd" und in der Nacht zu Sonntag plauderte Richy Müller bei Dominic Mäckes "Nachteulen" in der Stiftsruine.
Richy Müller bei den "Nachteulen": "Ich gehe nach meinem Bauchgefühl"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.