Eine Nummer für alles

Ab 1. Mrz einfach 0800/6070110 whlen AWO Servicenummer bert kostenfrei bei Fragen zur AltenpflegeVon NICOLE KANNGIESSE

Ab 1. Mrz einfach 0800/6070110 whlen AWO Servicenummer bert kostenfrei bei Fragen zur Altenpflege

Von NICOLE KANNGIESSER

Waldhessen. Umfangreiche Beratung zu unzhligen Altenpflege-Themen und das alles ber nur eine kostenfreie Hotline. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Nordhessen machts mglich.

Am 1. Mrz startet ihre telefonische Pflegeberatung in Nord- und Osthessen. Unter der gebhrenfreien Servicenummer 0800 / 60 70 110 werden Senioren und Angehrige wenn die Anrufer mchten, auch anonym von AWO-Pflegeexperten umfassend zum Thema Altenpflege beraten. Insgesamt 40 Pflegedienst- und Einrichtungsleiter aus 20 AWO-Altenzentren und fnf Pflegediensten stellen hierbei ihr fundiertes Wissen zur Verfgung.

Immer wieder werden die AWO-Mitarbeiter in den Pflegeeinrichtungen und -diensten konfrontiert mit der Unsicherheit von Betroffenen und Angehrigen. Das wei auch Michael Schmidt, Geschftsfhrere der AWO-Nordhessen: Auch nach ausgiebiger Recherche im Internet besteht sehr hoher persnlicher Beratungsbedarf, das zeigen die Erfahrung. Hier kann die AWO-Pflegeberatung die sieben Tage die Woche, rund um die Uhr, persnlich besetzt ist mit ihren regionalen Expertenteams in Nord- und Osthessen wertvolle Hilfe leisten. Die Beratung am Telefon hat den Vorteil, dass Ratsuchende unaufwndig und vor allem individuell beraten werden, so der Geschftsfhrer.

Ob es um die Pflege-Finanzierung oder die Frage geht, ab wann man Anspruch auf einen Pflegeplatz hat, Fragen nach der Ein- und Hhergruppierung bei Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder auch die vorbergehende Unterbringung nach einem Krankenhausaufenthalt wenn das qualifizierte Personal im Callcenter nicht weiterhelfen kann, wird der Anrufer schnellstmglich an einen fachkundigen Ansprechpartner weitergeleitet. Je nach Tageszeit des Anrufes wird sptestens am folgenden Werktag der Rckruf des Experten erfolgen, verspricht Michael Schmidt.

Die Initiative ist aus dem Bemhen entstanden, sich auch als Ratgeber in Sachen Pflege zu verstehen. Mit dem neuen Serviceangebot ermglicht die AWO leichte Orientierung in einem Feld, das vielen als undurchdringlicher ,Pflegedschungel erscheint, so Schmidt weiter. Bei der Beratung legen wir sehr groen Wert darauf, dass sie fachlich sauber ist ganz nach den Regeln der Sozialarbeit. Es geht hierbei darum, Ausknfte zu erteilen und nicht darum, ein verkaufsgesprch abzuwickeln. Seris und vertrauensvoll schlielich muss die Beratung dem Wohlfahrsverband wrdig sein, verspricht Schmidt abschlieend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.