Eine tote Person bei Wohnhausbrand in Wildeck-Obersuhl

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Bei den Löscharbeiten eines Einfamilienhauses in Wildeck-Obersuhl fand die Feuerwehr den leblosen 74-jährigen Bewohner des Hauses.

Wildeck-Obersuhl. Am Mittwochmorgen wurden die Feuerwehren aus Wildeck- Obersuhl, Bosserode und Riechelsdorf gegen 2.51 Uhr zu einem Wohnhausbrand in der Straße „Im Bruch“ alarmiert. Eine Anwohnerin hatte einen explosionsartigen Knall gehört und den Notruf abgesetzt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits die Flammen aus einem Fenster an der Hauswand empor. Nur durch massiven Löschangriff konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Dach des Einfamilienhauses verhindert werden. Bei der Durchsuchung des Hauses fanden die Einsatzkräfte eine leblose Person.

Wie die Polizei mitteilte, soll es sich hierbei um den Bewohner (74) des Hauses handeln. Das Untergeschoss des Hauses ist völlig ausgebrannt. An dem Wohnhaus entstand vermutlich Totalschaden. Von den Einsatzkräften konnte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohngebäude verhindert werden.

Bereits in der Nacht war die Brandermittlung der Kripo an der Einsatzstelle und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Muss Frau so aussehen wie Kim Kardashian?

Der Fitness-Blog geht weiter - geplagt von Heißhungerattacken und dem Verlangen nach Zigaretten.
Muss Frau so aussehen wie Kim Kardashian?

Programm in Friedewald zum Tag der Burgen und Schlösser

Am Sonntag finden rund um das Schlossareal in Friedewald Führungen statt.
Programm in Friedewald zum Tag der Burgen und Schlösser

Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern
Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

400 Einsatzkräfte sind im Kampf gegen die Flammen vor Ort
Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.