In einem Elektromarkt: Körperverletzung wegen angeblichen Handy-Mangels

In einem Elektromarkt in Bad Hersfeld kam es am Montagabend zu Handgreiflichkeiten zwischen Kunde und Verkäufer.

Bad Hersfeld - Am Montagabend gegen 19 Uhr hatte ein 31-jähriger Bad Hersfelderin in einem Elektrofachgeschäft am Stadtrand von Bad Hersfeld einen neuen Handyvertrag abgeschlossen und dazu ein Handy käuflich erworben.

Beim Verlassen des Marktes will er das Handy ausgepackt und dabei einen Mangel an dem Handy, einen Kratzer, festgestellt haben. Also ging er zurück in den Markt und reklamierte das Handy. Dann muss es zwischen dem 31-Jährigen und dem 42-jährigen Verkäufer zu einem Streit gekommen sein. Jedenfalls trat der 31-jährige nach dem Verkäufer und verletzte ihn an der Hand. Dieser musste im Anschluss einen Arzt aufsuchen. Die Polizei hat gegen den 31-jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Echte Premiumqualität: Trainieren im Fitnesspark Bebra

Beste Bedingungen: Der Fitnesspark in Bebra bietet den Kunden viele Vorteile
Echte Premiumqualität: Trainieren im Fitnesspark Bebra

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.