Im Einsatz für die Stadt

+

Rotenburg. Der Verein „Gemeinsam in Rotenburg“ zieht nach zwei Jahren eine positive Bilanz.

Rotenburg. Der Verein "Gemeinsam in Rotenburg"  hat es sich zum Ziel gesetzt, so der Vorsitzende Karl-Heinz Lies, durch gezielte Maßnahmen  und Aktivitäten zur Steigerung der Attraktivität Rotenburgs beizutragen.In den ersten beiden Vereinsjahren wurden eine Vielzahl von Projekten und Aktivitäten, insbesondere in den Bereichen Handel, Kultur, Soziales und Vereine, initiiert und umgesetzt. Beispielhaft zu nennen sind die umfangreichen Belebungsaktivitäten für die Innenstadt, die Unterstützung bei der organisatorischen Umsetzung der Veranstaltungen des Kultursommers Nordhessen, das Sponsoring sowie die Moderation und konzeptionelle Unterstützung bei der Erstellung des Leitbildes der Stadt Rotenburg.

Als besonders Beispiel hervorzuheben ist die Restaurierung der Kneipanlage im Rotenburger Heienbach im Frühjahr dieses Jahres. Dank des überdurchschnittlichen Einsatzes der Vereinsmitglieder Erich Werner und Dieter Adam steht die Anlage allen Bürgern zur Verfügung. Dieses Beispiel zeigt, dass die Lebensqualität in der Stadt Rotenburg durch uneigennütziges und pragmatisches  ehrenamtliches Engagement gesteigert werden kann.  Weitere Projekte sind bereits geplant. So soll in Erweiterung des Kneippanlagearials das Volleyballfeld wieder Instand gesetzt werden. In Planungsvorbereitung ist in einem gemeinsamen Projekt mit der Jakob Grimm Schule Rotenburg die Gestaltung und der Ausbau eines Barfuß- Pfades.Der geschäftsführende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.Danach wird der Verein durch Karl-Heinz Lies als Vorsitzender geführt. Er wird  vertreten durch Jürgen Dietrich. Für  das Finanzmanagement ist Maik Schuchardt zuständig. Die Funktion des Schriftführers sowie die Öffentlichkeitsarbeit liegt in den Händen von Wolfgang Bodenstein.

Auch im kommenden Jahr wird der Verein sein ehrenamtliches Engagement, so Wolfgang Bodenstein, auf den verschiedenen Themengebieten konsequent fortsetzen. So stehen bereits  einige Projekte auf der Agenda des Vereins. Einen  Aktivitätenschwerpunkt wird die intensivere Vermarktung Rotenburgs bilden. In diesem Zusammenhang ist der Aufbau eines Stadtportals im Internet in der konzeptionellen Planung.

Da solche Projekte nur durch möglichst viele Mitglieder realisiert werden können, richtet der Vorstand des Vereins seinen Apell an alle Mitglieder und Bürger, sich an der Gestaltung Rotenburgs in dem Verein "Gemeinsam in Rotenburg"  zu beteiligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

Gemeinsam läuft es sich besser: Ab dem 1. September geht es in die Vorbereitung.
Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Auf der A7 bei Kirchheim wurde ein Lkw aus dem Verkehr gezogen, der leicht entzündliches Gefahrgut transportierte, das zu verrutschen drohte.
A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Gegen Mittag kam es gestern in Bebra zu einem Auffahrunfall. Am frühen Abend streifte ein Pkw noch einen anderen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.
Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals begeistert einmal mehr die Besucher.
Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.