Autobahnblitzer erwischt 1.550 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit

+
Der Autobahnblitzer „Enforcement Trailer“, der nun circa zwei Monate an der A7 bei Neuenstein stand, hat nun den Standort in Richtung Süden gewechselt.

Autobahnblitzer erwischt 30.000 Fahrzeuge in über sechs Wochen – 60 davon mit über 160km/h in 100er Zone.

A7/Neuenstein. Seit dem 19. Dezember stand der Enforcement Trailer auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Homberg/Efze und Hersfeld/West. In der Zeit vom 1. Januar bis 14. Februar überschritten von fast 1 Million Fahrzeugen 30.000 Fahrzeugführer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

1.550 droht nun ein Fahrverbot – 60 von ihnen wurden mit Geschwindigkeiten von über 160 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Auf sie kommt nun eine Geldbuße von mindes­tens 440 Euro, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot zu. Jürgen Gleitsmann dazu: „Durch den langfristigen Einsatz des Blitzers konnte endlich die Verstoßquote von sieben auf drei Prozent reduziert werden. Die Geschwindigkeitsüberwachung an dieser Stelle wird nun wieder regelmäßig mit mobilem Gerät überwacht.“

Neuer Ort für den Autobahnblitzer

Seit Donnerstag, 15. Februar misst das Polizeipräsidium Osthessen mit dem Enforcement Trailer auf der A7 in einer Gefällstrecke zwischen dem Hattenbacher Dreieck und dem Kirchheimer Dreieck. Die Autobahn ist in diesem Bereich dreispurig ausgebaut, wobei die Strecke zunächst gerade verläuft und anschließend in eine langgezogene Rechtskurve gefolgt von einer langgezogenen Linkskurve übergeht. Im gesamten Abschnitt ist eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h angeordnet.

In den vergangenen drei Jahren kam es dort zu insgesamt 156 Verkehrsunfällen mit 15 schwerverletzten und 31 leichtverletzten Personen. Bei 17 Verkehrsunfällen wurde als Unfallursache „nicht angepasste Geschwindigkeit“ festgestellt und hierbei acht Personen schwer- und 14 leichtverletzt. Durchgeführte Geschwindigkeitsmessungen mit mobilen Geräten ergaben Überschreitungsquoten bis zu sieben Prozent. „Auch bei dieser neuen Einsatzstelle des Blitzers handelt es sich um eine Unfallhäufungsstrecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jeder ist gefragt: Nummernschild-Werbung für Hessentag in Bad Hersfeld

Jeder ist gefragt: Nummernschild-Werbung für Hessentag in Bad Hersfeld

Kommunales Jobcenter auf zweitem Platz bei Integration von Schwerbehinderten

Das Kommunale Jobcenter ist auf Erfolgskurs: Zweiter Platz in Hessen bei Integration von Schwerbehinderten.
Kommunales Jobcenter auf zweitem Platz bei Integration von Schwerbehinderten

BSO: Gastronomen schließen Ausbildung ab

Köche, Restaurant- und Hotelfachleute zauberten zur Abschlussprüfung ein tolles Dinner.
BSO: Gastronomen schließen Ausbildung ab

Zwei Frauen sexuell belästigt: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach zwei 18-Jährigen, die von einem unbekannten sexuell belästigt wurden.
Zwei Frauen sexuell belästigt: Zeugen gesucht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.