„Entwaffnet“?

Der ehemalige Polizeiprsident Gunkel kann nur zu den ewig gestrigen gehren. Das deutsche Volk wurde schon mehrmals entwaffnet

Der ehemalige Polizeiprsident Gunkel kann nur zu den ewig gestrigen gehren. Das deutsche Volk wurde schon mehrmals entwaffnet zuletzt durch die Kommunisten (DDR) und davor durch die Nazis (ges. Deutschland). Freie Brger drfen, wenn diese alle Voraussetzungen erfllt haben, sich Waffen zum Schiesport oder zur Jagd zulegen. Es ist auch ganz genau geregelt wie und wo die Waffen und Munition zu lagern ist. Das lernt jeder bei dem Sachkunde-Lehrgang den Schtzen und Jger machen mssen. Man mu sich nur daran halten.

Herr Gunkel irrt gewaltig, wenn er der Meinung ist bei einer Entwaffnung gebe es weniger oder keine Straftaten mit Waffen. Wenn er mal nur die Zeitschrift Deutsche Polizei der GdP Mai 09 gelesen htte wrde er nicht so dummes Zeug reden. Dort schreibt Waffenrechtsexperte Wolfgang Dicke: England wurde 1996 nach einem Amoklauf alle Waffen bis auf wenige Jagdwaffen verboten. Die Rate der Straftaten mit Waffen geht seit dem ungebremst nach oben. 2007 gab es mehr als 10.000 Straftaten mit Schuwaffen. Weit ber das doppelte wie in Deutschland. In England ist es schon so weit das man sich fr ca. 350 Euro pro Nacht eine Schuwaffe mieten kann.

In Deutschland gehen Fachleute bei Polizei und Innenministerien davon aus das ca. 20 Millionen illegale Waffen in Deutschland gibt. Was wird mit denen???? In den Medien wird immer nur auf die legalen Schtzen und Jger eingedroschen. 14 Tage nach Winnenden hat ein Waldarbeiter mit einer illegalen Pistole seine Familie ermordet; vor ca. 14 Tagen ist eine Schlerin in einer Schule mit einem Messer Amok gelaufen. Davon stehen winzig kleine Berichte in den Zeitungen. Das lste keine Diskussionen ber die Gefhrlichkeit der Messer aus. Warum nicht? Bei einem Schtzen wren das wieder Seitenfller geworden.

Die Medien wie auch Vertreter der SPD gehen in einem bertriebenen Ma gegen Schtzen und Jger vor die legale Waffen besitzen. Herrn Gunkel kann ich nur sagen, wenn ich eine geladene Waffe auf einen Tisch lege werde ich irgendwann mal nicht mehr damit schieen knnen, weil diese verrostet ist. Doch diese geladene Waffe ttet niemanden.

Es liegt also immer nur an den Menschen! Ich mchte gerne wissen wie Herr Gunkel seine Kfz-Schlssel zu Hause verwahrt und ob dieser fr dritte unzugnglich ist (gelernt 1968 beim Fhrerschein). Freie und gesetzestreue Brger drfen wenn die Voraussetzungen erfllt sind Waffen haben; Sklaven nicht!

Karlheinz Rudolph aus Ludwigsau

Den Artikel Wo keine Waffe, da kein Schuss knnen Sie HIERnachlesen

Ihre Meinung zu diesem Leserbrief...? Kommentieren Sie mit unserer Kommentar-Funktion...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 6. Dezember
6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

A7: Holztransporter steht in Flammen

Der Fahrer konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt aber ein leichte Rauchgasvergiftung.
A7: Holztransporter steht in Flammen

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 5. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 5. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 5. Dezember 2019

Band "Madsen" kommt auf das Haune-Rock Festival

Bei der "Winter-Rakete" wurde kürzlich ein Teil des Line-Up bekannt gegeben.
Band "Madsen" kommt auf das Haune-Rock Festival

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.