Erfolgreiche Rassegeflügelzüchter

Bad Sooden Allendorf/ Lispenhausen. Krzlich lud der Kreisverband Fulda-Werra der Rassegeflgelzchter zu seiner Jahreshauptversammlung

Bad Sooden Allendorf/ Lispenhausen. Krzlich lud der Kreisverband Fulda-Werra der Rassegeflgelzchter zu seiner Jahreshauptversammlung ein, die in Bad Sooden Allendorf stattfand.

Fr den Rassegeflgelzuchtverein Ornis Lispenhausen waren zu dieser Jahreshauptversammlung vertreten, die 1. Vorsitzende Brigitte Knig (Weiterode), 2. Vorsitzender Helmut Gnther (Cornberg), Schriftwartin Doris Gnther (Cornberg), sowie Zuchtwart und Austellungsleiter Wilfried Knig (Weiterode).

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen, wurden die Zuchtfreunde Helmut und Doris Gnther geehrt. Ihnen wurde die Hchstauszeichnung der Kreisschau, das Fulda-Werraband des Kreisverbandes Fulda-Werra berreicht. Gleichzeitig konnten die Zuchtfreunde die beste Gesamtleistung mit Tieren der eigenen Zucht, mit der Rasse Zwerg-Kraienkppe/Goldhalsig erreichen und wurden mit einem Pokal als Kreisverbandsmeister 2009 fr Zwerghhner ausgezeichnet. Erste Vorsitzende Brigitte Knig wurde ebenfalls fr eine Vorzgliche Leistung mit der Rasse Bielefelder Zwerg-Kennhhner/silberkennsperber mit dem hchstvergebenen Preis, dem Fulda-Werraband ausgezeichnet.

Fr herausragende Leistungen zum Wohle des Rassegeflgels und fnfzigjhriger aktiver Rassegeflgelzchter, wurde Wilfried Knig aufgerufen. Er wurde vom 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes Fulda-Werra, Hans-Karl Scharf, zum Ehrenmitglied des Kreisverbandes Fulda-Werra ernannt und mit einer Ehrenurkunde bedacht.

Am vergangenen Wochenende lud der Landesverband Kurhessen zu seiner Landesverbandsversammlung in Frankenberg/Eder die Rassegeflgelzchter vom ansssigen Landesverband ein. Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen wurde auch hier Zuchtfreund Wilfried Knig aufgerufen. Der Landesverbandsvorsitzende Helmut Ludloff wrdigte auch hier die Leistungen von Zuchtfreund Knig und ernannte ihn zum Ehrenmitglied des Landesverbandes Kurhessen.

Von nun an kann Knig die Auszeichnung Ehrenmitglied im Landesverband Kurhessen und Kreisverband Fulda-Werra genieen.

Die nchste Veranstaltung des Rassegeflgelzuchtvereins Ornis Lispenhausen ist eine viertgige Busfahrt, vom 3. bis 6. Juni in das Salzburger Land mit Besichtigungen vom Kehlsteinhaus, Salzburger Residenz und Altstadt und Kapruner Hochgebirgsstausees geplant. Zu dieser herrlichen Busfahrt sind wie in jedem Jahr auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Anmeldungen bitte an die erste Vorsitzende Brigitte Knig in Weiterode unter: 06622/2109.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.