Erfolgreiche Suchaktion: Vermisster Mann in Rotenburg in Klinik gebracht

Ein glückliches Ende nahm am Sonntag eine Suchaktion nach einem 61 Jahre alten Mann in Rotenburg.

Rotenburg - Die Rotenburger Feuerwehr, eine Rettungshundestaffel, ein Polizeihubschrauber und mehrere Polizeibeamte der Polizeistation Rotenburg suchten am Sonntag nach einem 61-jährigen Rotenburger in einem Waldgebiet zwischen der Bundesstraße 83 und Guttels.

Um 13.45 Uhr meldete sich der 61-jährige bei der Polizei und bat um Hilfe. Er sei mit seinem Motorroller in den Wald gefahren, habe medizinische Probleme und wusste auch nicht mehr wo er sich befand. Da der Mann nicht angeben konnte wo er sich im Wald befand, wurde eine Suchaktion gestartet.

Um kurz nach 15 Uhr konnte der Mann schließlich auf einem der Waldwege gefunden werden. Er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde er am heutigen Montagmorgen wieder aus der Klinik entlassen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Linksabbieger verursacht schweren Unfall auf B 62 in Friedewald

Zwei Verletzte ins Krankenhaus / Bundesstraße in Einmündungsbereich drei Stunden gesperrt
Linksabbieger verursacht schweren Unfall auf B 62 in Friedewald

Aperitivo AfterWork-Party mit Ostsee-Ambiente

Aperitivo AfterWork-Party am 25. Januar bietet dieses Mal Ostsee-Flair
Aperitivo AfterWork-Party mit Ostsee-Ambiente

Schwerer Unfall nahe Bebra: Opel landet fast an Haus 

80-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag schwer verletzt / Wagen fliegt aus Linkskurve
Schwerer Unfall nahe Bebra: Opel landet fast an Haus 

Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Feuerwehr am Samstagmorgen über vier Stunden lang im Einsatz 
Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.