Erfolgreiche Suchaktion: Vermisster Mann in Rotenburg in Klinik gebracht

Ein glückliches Ende nahm am Sonntag eine Suchaktion nach einem 61 Jahre alten Mann in Rotenburg.

Rotenburg - Die Rotenburger Feuerwehr, eine Rettungshundestaffel, ein Polizeihubschrauber und mehrere Polizeibeamte der Polizeistation Rotenburg suchten am Sonntag nach einem 61-jährigen Rotenburger in einem Waldgebiet zwischen der Bundesstraße 83 und Guttels.

Um 13.45 Uhr meldete sich der 61-jährige bei der Polizei und bat um Hilfe. Er sei mit seinem Motorroller in den Wald gefahren, habe medizinische Probleme und wusste auch nicht mehr wo er sich befand. Da der Mann nicht angeben konnte wo er sich im Wald befand, wurde eine Suchaktion gestartet.

Um kurz nach 15 Uhr konnte der Mann schließlich auf einem der Waldwege gefunden werden. Er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde er am heutigen Montagmorgen wieder aus der Klinik entlassen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bei einem Großbrand an der Grenze zu Hessen halfen Wehren in Thüringen aus
Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Andre Stenda, Bürgermeister von Hohenroda, war mit der Nationalmannschaft der Bürgermeister für ein Fußball-Turnier in Russland
Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.