Erinnern an die Heimat

Bund der Vertriebenen und Landsmannschaft der Deutschen aus Russland feierten Tag der HeimatRotenburg. Der Kreisverband Bund der Vertriebenen Rotenbur

Bund der Vertriebenen und Landsmannschaft der Deutschen aus Russland feierten Tag der Heimat

Rotenburg. Der Kreisverband Bund der Vertriebenen Rotenburg (Vorsitzende Nelly Neufeld) und die Kreisgruppe der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (Vorsitzende Eva Scharf) haben am Sonntag, 24. Oktober, eine integrative Veranstaltung zum vorbereitet und durchgefhrt.

Zu der Veranstaltung wurden die Vertreter der Kreisverwaltung, der Politik, der Institutionen und Verbnde, die fr die Integration der zugewanderten Menschen im Landkreis Bad Hersfeld-Rotenburg zustndig sind, die Presse, so wie auch die Einwohner der Stdte und Gemeinden des Landkreises eingeladen.

Der Kreisbeigeordnete Reinhold Iffert berbrachte in vertretung des Landrats Dr. Ernst-Karl Schmidt ein Grusswort. Er wies darauf hin, dass die Vertriebenen so wie auch die Deutschen aus Russland einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben in Deutschland leisteten, da sie offen zu anderen Vlkern und integrationswillig seien.

Der Kreisvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Hersfeld-Rotenburg, Pastor Ralph Habener, betonte, dass das Leitwort der Veranstaltung Durch Wahrheit zum Miteinander gerade das richtige ist. Das friedliches Leben miteinander sei nur dann mglich, wenn man offen mit einander ber die Wahrheit sprechen kann.

Die Vorsitzende der Kreisgruppe der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Eva Scharf, hat das Totengedenken an die Opfer von Gewalt und Krieg aller Vlker gesprochen.

Die Veranstaltung wurde erffnet und moderiert von der Vorsitzenden des Bundes der Vertriebenen Rotenburg, Nelly Neufeld. Musikalisch umrahmt wurde sie von dem Blasorchester aus Rotenburg unter der Leitung von Daniel Neufeld. Die Frauen des Frauenchors Rjabinuschki sorgten fr das leibliche Wohl mit Kuchen, russischen Spezialitten, Kaffee und Tee aus dem Samowar.

Nach der Festansprache gab es ein Kulturprogramm mit dem Frauenchor Rjabinuschki aus Bad Hersfeld, dem Tanz- und Gesangverein Singende Frauen aus Korbach und der professionellen Diplom-Flamingo-Tnzerin Katarina Lutz. Anschlieend genossen alle das gemtliche Beisammensein.

Die Veranstalter danken ganz herzlich allen, die bei der Veranstaltung mitgewirkt und sie untersttzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren
Hersfeld-Rotenburg

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren
Schiedsrichter Torsten Stöcker geehrt
Hersfeld-Rotenburg

Schiedsrichter Torsten Stöcker geehrt

Rotenburger und ehemaliger Gruppenligaschiedsrichter Torsten Stöcker ist nun Landessieger der DFB-Aktion "Danke Schiri".
Schiedsrichter Torsten Stöcker geehrt
Kirchen: Wir haben zwei von Hessens Schönsten! Die Stiftsruine und die Ronshäuser Wehrkirche...
Hersfeld-Rotenburg

Kirchen: Wir haben zwei von Hessens Schönsten! Die Stiftsruine und die Ronshäuser Wehrkirche...

BILDERGALERIE unten!Bad Hersfeld/Ronshausen. Die Hessen haben gewählt und im Internet die schönsten Kirchenbauten des Landes bestimmt. Dort hatten s
Kirchen: Wir haben zwei von Hessens Schönsten! Die Stiftsruine und die Ronshäuser Wehrkirche...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.