Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.

Bad Hersfeld. Die Landesstraße L 3159 - Meisebacher Straße stellt im Bad Hersfelder Straßennetz eine wichtige innerörtliche Hauptverkehrsstraße dar. Die Meisebacher Straße hat eine Gesamtlänge von rund zwei Kilometer und gewährleistet die Verbindung des Quartiers im Bereich zwischen Frauenberg und Tageberg zum Straßennetz der Kernstadt, aber auch zu den überörtlichen Straßen (Bundesstraße B 27, B 62 und B 324).

Sowohl die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft. Darum werden sie in einer Gemeinschaftsmaßnahme auf einer Länge von rund 1.300 Metern erneuert. Der Bauabschnitt umfasst in etwa den Bereich von der Einmündung Schliepental stadtauswärts bis zur Kreuzung Mönchsweg/Am Lax.

An der für 2020/2021 geplanten Gemeinschaftsmaßnahme nehmen das Land Hessen (vertreten durch Hessen Mobil für die Fahrbahn), die Kreisstadt, der Abwasserbetrieb (Sammel- und Anschlussleitungen) und die Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH (Versorgungshaupt- und -anschlussleitungen) teil.

Die Kreisstadt Bad Hersfeld ist in dem Gemeinschaftsprojekt für die Erneuerung der Nebenanlagen zuständig. Hierfür hat der Magistrat jetzt nach einer Ausschreibung die Planungsleistungen in Höhe von circa 65.000 Euro beauftragt.

Gegenstand der städtischen Bauaktivitäten sind:

- Die grundhafte Erneuerungen von Gehwegen in Pflasterbauweise'
- Deckenerneuerungen von Gehwegen durch Pflasterung und Asphaltierung
- das Herstellen einer Querungshilfe im unteren Teil des Meisebacher Straße
- der barrierefreier Ausbau der bestehenden Bushaltestellen und der Einmündungen
- die Fortführung der energetischen Erneuerung der Straßenbeleuchtung ´
- das Herstellen eines Leerrohrsystems.

Die Projektplanung sieht vor, die oben genannten Bauleistungen bis Juni 2020 ausschreibungsreif durchgeplant werden. Ein Baustart ist vor Ende Juli/Anfang August 2020 nicht realistisch.

Das Bauvorhaben wird sich voraussichtlich bis Ende 2021 erstrecken und in mehrere Bauabschnitte geteilt. Private Straßenausbaubeiträge werden nicht erhoben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.