Ernst des Lebens

Theater zeigt Oscar Wildes BunburyBad Hersfeld. Eine triviale Komdie fr ernsthafte Leute prsentiert das

Theater zeigt Oscar Wildes Bunbury

Bad Hersfeld. Eine triviale Komdie fr ernsthafte Leute prsentiert das sterreichische Tournee-Theater Der Grne Wagen am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr in der Stadthalle. Bunbury Ernst sein ist bedeutend heisst das Stck von Oscar Wilde, doch darin geht es alles andere als ernst zu.

Der englische Lebemann Jack fhrt ein Doppelleben: Zuhause ist er der brave Jack, whrend er sich in der Stadt fr seinen liderlichen Bruder Ernst ausgibt. Sein Freund, der Dandy Algernon, tut es ihm gleich: Er hat einen kranken Freund namens Bunbury erfunden, den er immer dann besuchen muss, wenn lstige Pflichten drohen. Als er hinter Jacks Geheimnis kommt, reist er ihm nach und gibt sich selbst als dessen Bruder Ernst aus.Wie es der Zufall will, verlieben sich beide in der Rolle als Ernst: Jack in Algernons Cousine Gwendolen und Algernon wiederum in Jacks Mndel Cecily. Und die beiden Damen sind entzckt, denn ihrer Meinung nach msse ein richtiger Mann unbedingt Ernst heien. Es stellt sich in diesem heiteren Verwirrspiel nur bald die Frage, wer denn eigentlich wirklich Ernst ist.

Oscar Wilde sagte in einem Interview zu seinem letzten Bhnenwerk "Bunbury", es beinhalte die Philosophie, dass man alles Triviale mit groem Ernst und alles Ernste mit schrankenloser und kunstvoller Trivialitt behandeln solle. Das Stck war immer ein absoluter Highlight fr anspruchsvolle Komdienfreunde und ist auch fr Schulklassen geeignet.

Der Grne Wagen ist das lteste deutschsprachige Tourneeunternehmen nach 1945. In ber 50 Jahren sind mehr als 100 Inszenierungen herausgebracht worden, bedeutende Regisseure und prominente Schauspieler waren engagiert. Der Grne Wagen ist ein Unternehmen mit einer sehr langen und guten Tradition. Ich versuche dieser Tradition gerecht zu werden - mit Klugheit, Humor und Phantasie, so der Leiter Thomas Stroux. (jpl)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.