Erst abgebrochen, dann gebaut

Kinderkrippe Heringen Die Hoffnung auf ffnung nach den Sommerferien besteht noch: 500.000 Euro fr Neubau bentigt(Pressemitte

Kinderkrippe Heringen Die Hoffnung auf ffnung nach den Sommerferien besteht noch: 500.000 Euro fr Neubau bentigt

(Pressemitteilung der Stadt

PRESSEERKLRUNG der Stadt Heringen zur Kinderkrippe:

Zuerst wird abgebrochen, dann gebaut

Heringen. Zuerst war es das Hessische Amt fr Immobilienmanagement, das wegen einer generellen Programmumstellung nicht in der Lage war, die Vernderungsnachweise zur Teilung der Grundstcke fertig zu stellen. Und dann machte der lange Winter den seit Dezember vergebenen Arbeiten zum Abbruch eines noch aufstehenden Hauses einen Strich durch die Rechnung.

Inzwischen haben die Bagger der Firma Giebel aus Eiterfeld ihr Werk getan, und trotz der erheblichen Zeitverzgerung besteht immer noch die Hoffnung, nach den Sommerferien die neue Kinderkrippe nutzen zu knnen.

Insgesamt 500.000 Euro wird der dringend bentigte Neubau kosten, wobei davon rund 300.000 Euro als Zuschuss vom Land kommen werden.

Die Nutzung der Krippe ist brigens gebhrenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.