Erste Namen: Weckerlin und Büttner spielen im Musical "Goethe!"

Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.
1 von 3
Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.
Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.
2 von 3
Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.
Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.
3 von 3
Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner als Lotte und Goethe bei den Bad Hersfelder Festspielen 2020.

Musicals-Stars übernehmen Hauptrollen in der Uraufführung von GOETHE!: Sabrina Weckerlin als „Lotte“ und Philipp Büttner als „Goethe“ bei den Bad Hersfelder Festspielen

Bad Hersfeld - Den Bad Hersfelder Festspielen ist es gelungen, zwei der größten Stars der deutschsprachigen Musical-Szene für den kommenden Sommer zu verpflichten: Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner übernehmen die Hauptrollen in der Uraufführung des Musicals GOETHE! (Premiere am 10. Juli 2020) in der Stiftsruine in Bad Hersfeld.

GOETHE! – das Musical von Gil Mehmert (Buch und Regie), Martin Lingnau (Musik), Frank Ramond (Song-Texte) erzählt die Liebe des Dichters zu Charlotte Buff und den Beginn seiner Karriere.

Für den Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele, Joern Hinkel, sind die beiden Künstler die ideale Besetzung für die Rollen „Lotte“ und „Goethe“ in der Uraufführung des Musicals: „Beide Darsteller habe ich in den letzten Jahren in verschiedenen Aufführungen auf der Bühne gesehen - und beide sind ganz außergewöhnliche Musical-Darsteller.“

Auch Regisseur Gil Mehmert freut sich über die Zusage der beiden Künstler: „Schon in der Vorbereitung des Musicals haben wir immer wieder mit Sabrina Weckerlin und Philipp Büttner zusammen gearbeitet und ich freue mich unglaublich, dass wir mit diesen beiden herausragenden Protagonisten der deutschsprachigen Musical-Szene nun in Bad Hersfeld eine Top-Besetzung für die stimmlich extrem anspruchsvollen Partien aufbieten können.“

Und Intendant Joern Hinkel ergänzt: „Sabrina Weckerlin hat mich mit ihrer unverwechselbaren Stimme berührt, von den leisen, lyrischen, ja brüchigen Passagen bis hin zu den kraftvollen Gefühlsausbrüchen, Philipp Büttner reißt die Zuschauer mit einer ungeheuer charmanten Spielfreude und seiner warmherzigen, energiegeladenen Stimme mit.“

Sabrina Weckerlin

Sabrina Weckerlin kennt und liebt das Publikum für Rollen wie DIE PÄPSTIN, die Hauptrolle „Magrid Arnaud“ in MARIE ANTIONETTE und aus Musicals wie DIRTY DANCING, WICKED - DIE HEXEN VON OZ, NEXT TO NORMAL - um nur einige zu nennen. Für ihre Auftritte in MARIE ANTOINETTE und als DIE PÄPSTIN wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie spielt aber nicht nur mit großem Erfolg in sehr vielen Musicals, sondern macht sich auch mit Konzerten einen großen Namen. Ganz oben in den Charts war sie zum Beispiel mit Alexander Klaws mit dem Song ALL I EVER WANT/ALLES WAS ICH WILL vertreten. In den letzten drei Jahren tourte sie als Solistin mit DISNEY IN CONCERT durch die größten Arenen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Im März 2020 wird sie erneut als Solistin dabei sein und unter anderem ihrem Lieblingscharakter „Elsa“ wieder Leben einhauchen. Kinobesucher kennen ihre Stimme aus dem erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten, DIE EISKÖNIGIN 2, hier singt sie die Rolle der „Königin Iduna“. Im Juni 2019 brachte sie ihr erstes Pop-/Soul Album aus der Feder von Frank Wildhorn heraus. Vom Musical-Publikum wurde sie vielfach in verschiedenen Medien und Kategorien ausgezeichnet - u.a. als "Schönste Musicalstimme" und "Beste Hauptdarstellerin“.

Philipp Büttner

Philipp Büttner feiert seit Herbst 2016 in der Titelrolle in Disney’s ALADDIN riesige Erfolge – zunächst am Stage Theater Neue Flora in Hamburg und seit März 2019 am Apollo Theater in Stuttgart. Zuvor erlebten Musicalfans ihn bereits unter anderem in BONNIE & CLYDE, als „Che“ in EVITA, in ROMEO UND JULIA und in DAS WUNDER VON BERN. Für seine Leistung wurde Philipp Büttner bereits mehrfach ausgezeichnet: 2013 konnte er sich das Stipendium des Deutschen Bühnenvereins sichern und belegte außerdem den 1. Platz beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin.

Nicht nur diese Rollen sind großartig besetzt, die Zuschauer können sich auf weitere spannende Künstler während der 70. Bad Hersfelder Festspiele freuen. In den nächsten Wochen werden weitere Namen bekannt gegeben – nicht nur für das Musical GOETHE!. Im kommenden Sommer sehen sie außerdem in der Stiftsruine die europäische Uraufführung DER CLUB DER TOTEN DICHTER, das Schauspiel ITALIENISCHE NACHT, die Musicals MY FAIR LADY und EMIL UND DIE DETEKTIVE und im Schloss Eichhof EXTRAWURST. Die 70. Bad Hersfelder Festspiele finden vom 26. Juni - 23. August 2020 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eintracht Frankfurt Fußballschule im Juli in Philippsthal

Am 4. und 5. Juli wird erneut eine Fußballschule in Philippsthal durchgeführt - noch gibt es freie Plätze.
Eintracht Frankfurt Fußballschule im Juli in Philippsthal

Erster "Tag des Handwerksmeisters" in Bad Hersfeld

Jung- und Altmeister ausgezeichnet - Klaus Stöcker zum Ehrenkreishandwerksmeister ernannt.
Erster "Tag des Handwerksmeisters" in Bad Hersfeld

Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Am Donnerstagnachmittag versuchte der Unbekannte, einen 66-jährigen Mann im Bereich des Seilerwegs zu bestehlen.
Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.