Erster Schnee auf dem Eisenberg

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Auf dem höchsten Berg im Knüllgebirge hat der Winter Einzug gehalten

Neuenstein. Hoch „Burckhard“ ist in diesen Tagen für das Wetter verantwortlich. Ungemütlich nasskalt und Temperaturen um den Gefrierpunkt (gefühlt wie -5° Celsius) luden nicht gerade zum Wandern auf den Eisenberg, dem Höchsten Berg zwischen Kirchheim, Oberaula und Neuenstein im Knüllgebirge ein. In der Nacht und am Vormittag fielen auf dem Eisenberg fast fünf Zentimeter Schnee und zurzeit fällt noch immer Schnee. Aber ein einsamer Wanderer hat sich dann doch auf den Eisenberg verlaufen. Peter Klaus (77) aus Offenbach hörte im Wetterbericht von dem angekündigten Schnee, setzte sich in sein Auto und fuhr in seine alte Heimat, wo er seine Kindheit verbrachte. Schön der Anblick der verschneiten Bäume, Wege und Wiesen. Hauptsache, man war warm genug angezogen. Für die nächsten Tage ist keine Wetteränderung in Sicht. Bis dahin werden auf dem Eisenberg vermutlich noch einige Zentimeter hinzukommen. Zum Skilanglauf reicht es jedoch noch nicht. Nur die Autofahrer sollten auf der verschneiten Straße vorsichtig fahren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

"Back to Music" II in Bebra

Oldschool Techno Party am 29. Februar im Hyppo
"Back to Music" II in Bebra

Rosenmontagsumzug in Vacha

Vacha feierte Karneval
Rosenmontagsumzug in Vacha

Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Folgenschwerer Unfall am Mittwochmorgen auf Bundesstraße zwischen Bad Hersfeld und Fulda  
Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.