Fachtagung "Diskriminierung von Mobbingopfern"

+

Am 28. und 29. November fand das „1. Interdisziplinäre Konsultativ-Treffen zu möglichen Mobbingbeweiserleichterungen“ statt.

Bad Hersfeld. Hilfe für Mobbingopfer - Das "1. Interdisziplinäre Konsultativ-Treffen zu möglichen Mobbingbeweiserleichterungen" " fand am 28. und 29. November im sleep & go - Hotel in Bad Hersfeld statt. Dort wurde intensiv das Thema "Diskriminierung von Mobbingopfern" behandelt.

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung standen neben Fachvorträgen auch der gemeinsame Austausch und die Diskussion.

Prof. Dr. Ege erläuterte in seinem Vortrag den von ihm geprägten Begriff des Strainings, eine subtilere Art von Mobbing. "Unter einem Strainingfall verstehen wir einen Konflikt am Arbeitsplatz, welcher entgegen der geläufigen Definition von Mobbing nicht auf zahlreichen feindseligen Handlungen gegen ein Opfer basiert, sondern bei dem nur wenige Handlungen (oftmals nur eine) einen weitreichenden und anhaltend negativen Effekt auf das Arbeitsleben des Opfers hat", so der bekannte Arbeits- und Gerichtspsychologe.

Im Anschluss hieran entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, an der sich renommierte Teilnehmer, unter ihnen auch der Fachbuchautor Dr. Bämayr und der Schweizer Psychotherapeut Schiller-Stutz, beteiligten.

Der Doktorand und Diplom-Jurist Hartmann schilderte die zahlreichen juristischen Probleme, die derzeit im Bereich des Mobbings bestehen und präsentierte mögliche Lösungswege. "Letztlich",  so kommt Hartmann zu dem Ergebnis, "liegt die zukünftige Entwicklung der Mobbingbewertung nicht (nur) in den Händen von Rechtswissenschaftlern und Psychologen, sondern ist primär von der politischen Initiative abhängig."

Die Veranstalter Rechtsanwalt Frank Jansen (Partner der Kanzlei Göb & Jansen, Bad Hersfeld), Hans-Jürgen Honsa (Mobbing-Fachbuchautor, Salzgitter) und Gerhard Schulze-Schröder (Vorsitzender ANTI-MOBB e.V., Berlin) äußerten sich zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung, deren Ergebnisse in einem Tagungsbericht veröffentlicht werden.

Im nächsten Jahr wird es in Salzgitter am 20. und 21. November 2015 eine Fortsetzung der Veranstaltung geben.

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
Hersfeld-Rotenburg

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest

Ludwigsau. Wer kennt sie nicht, die Werbepost, die große Gewinne verspricht: "Frau Keller, Sie haben es geschafft! 94 Prozent aller Einwohner
Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News
Kassel

documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News

Planungen laufen derweil auch an der Fulda. Genauer gesagt: Für zwei Schwimmobjekte auf der Fulda.
documenta-Sommer: Dachgarten „Floor 15“ kommt und weitere Gastro-News
„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz
Kassel

„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz

Die Schwanenboote Henner und Gustchen werden dann natürlich auch wieder auf der Fulda schwimmen.
„Broot“ eröffnet bald an der Fulda: Ahoi-Gelände wird zum documenta-Kunst- und Gastro-Schauplatz
Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin
Kassel

Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin

Unbekannte erbeuten Bargeld und Gold im Wert eines mittleren fünfstelligen Betrages 
Kassel-Bettenhausen: Falsche Polizeibeamte betrügen Seniorin

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.