Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Bebra

+

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht in der Max-Planck-Straße in Bebra beobachtet haben.

Bebra. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer befuhr zwischen Samstag, 30. Dezember 11 Uhr und Sonntag, 31. Dezember, 11 Uhr die Max-Planck-Straße in Richtung B 83.

In Höhe des Schienenüberganges über die Max-Planck-Straße kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Metalgitterzaun der Firma Krug. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Am Metalgitterzaun entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Bei dem Unfall verursachenden Fahrzeug muss es sich um einen silberfarbenen VW Passat 3B / 3BG (Baujahr 1996 – 2005) handeln. Das Fahrzeug muss im vorderen Bereich erhebliche Beschädigungen aufweisen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Rotenburg an der Fulda, 06623-9370.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brennender Sattelzug zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld-West

Durch Einsatz des Feuerlöschers verhinderte ein Kollege größeren Schaden
Brennender Sattelzug zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld-West

Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Die Polizei ließ den desorientierten Mann in die Klinik einliefern.
Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.