A7: Fahrer im umgekippten Kleintransporter eingeschlossen

+
Kleintransporter auf der A7 umgekippt

Erschreckend viele Autofahrer fuhren an Unfallstelle vorbei ohne zu helfen.

Bad Hersfeld. Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Autofahrer kam es am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der A7 zwischen Bad Hersfeld-West und dem Kirchheimer Dreieck in Fahrtrichtung Süden. Wie ein unmittelbar hinter dem Kleintransporter fahrender Autofahrer mitteilte, befuhr der Fahrer mit seinem Transporter den rechten Fahrstreifen. Das Fahrzeug kam aus ungeklärter Ursache immer weiter nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Flutgraben und kippte schließlich auf die Fahrerseite.

Der Unfallzeuge und die Insassen eines weiteren PKWs hielten an der Unfallstelle an, sicherten die Unfallstelle und setzten den Notruf ab. Der Rettungsdienst versorgte den verletzten Fahrer durch eine Dachklappe bis zum Eintreffen der Feuerwehr aus Bad Hersfeld, die die Frontscheibe des Transporters entfernte, um den Fahrer aus seiner misslichen Lage zu befreien. Im Rettungswagen wurde der Fahrer durch einen Notarzt versorgt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte von drei Fahrstreifen von der Feuerwehr, die mit 25 Einsatzkräften vor Ort war, gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Wie der Ersthelfer mitteilte, hielten nur noch zwei weitere Fahrzeuge an der Unfallstelle an. „Zum Glück war darunter auch ein polnischer Autofahrer, der als Übersetzer bei dem verletzten Autofahrer helfen konnten“ sagte der Ersthelfer. Zeigte sich aber entsetzt darüber, wie viele Autofahrer doch einfach an der Unfallstelle vorbeifuhren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.