Fahrerin missachtet Vorfahrt bei Ransbach: Vier Verletzte und 21.000 Euro Sachschaden

+

Zu einem Unfall bei Ransbach kam es am frühen Abend aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung. Vier Personen wurden verletzt, darunter waren auch zwei Kleinkinder.

Hohenroda-Ransbach. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Abend um 17.50 Uhr auf der Kreuzung der L 3172 und der L 3173 bei Ransbach. Die 60-jährige Fahrerin eines mit zwei Personen besetzten VW Sharan befuhr die L3173 aus Oberbreizbach kommend in Richtung Ransbach. Im Kreuzungsbereich mit der L3172 übersah die Fahrerin einen Vorfahrtsberechtigten Opel Astra, der mit zwei Erwachsenen und zwei Kleinkindern besetzt war.

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Sharan überfuhr mehrere Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel und kam am Ende der Verkehrsinsel zum Stehen. Bei dem Unfall wurden der 29-jährige Beifahrer  und die zwei und sechs Jahre alten Kleinkinder aus dem Opel und die Fahrerin aus dem Sharan verletzt und mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren werden.

Die Feuerwehr aus Hohenroda-Ransbach sicherte die Unfallstelle, klemmte die Batterien an den Fahrzeugen ab und reinigte die Fahrbahn. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Kreuzung für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf 21.000 Euro geschätzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Alle Mitarbeiter blieben unverletzt und der Brand wurde erfolgreich bekämpft.
Brand des Kreisanzeiger-Gebäudes gelöscht

Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kurz nach 17 Uhr heute wurde die Feuerwehr alarmiert, weil das Dach des Verlagsgebäudes des KREISANZEIGERS in Flammen stand.
Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.