Nach Unfall auf der B27: Fahrerin verstorben

Die 68-jährige Fahrerin wurde während der Fahr womöglich durch einen medizinischen Notfall fahruntüchtig.

Bebra/Cornberg. Am Dienstagmorgen um 10.07 Uhr befuhr ein mit zwei Personen besetzter Kia die B27 aus Bebra kommend in Richtung Cornberg (wir berichteten). Die 68-jährige Fahrerin aus Sontra  wurde vermutlich infolge eines plötzlich eintretenden medizinischen Notfalls fahruntüchtig. Sie kam mit ihrem Auto nach rechts über die Bankette von der Fahrbahn ab und prallte nach einigen Metern ungebremst gegen einen massiven Baumstamm.

Dabei wurde der 75-jährige Beifahrer leichtverletzt und ebenso wie die Fahrerin zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Die 68-jährige Autofahrerin verstarb einige Zeit später.

Der Gesamtschaden beträgt circa 6.000 Euro.

Rubriklistenbild: © pixabay

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Sattelzug verlor bei Vollbremsung einen Teil seiner unappetitlichen Ladung.
Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Gerüst der Dorflinde Schenklengsfeld wird saniert
Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Spende an AWO Altenzentrum

Der Lions-Club Wildeck übergab 80 Schutzmasken für die Mitarbeiter.
Spende an AWO Altenzentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.