Festspiel-Strandkorb: Mathias Schlung, der Mann für alle Fälle

+
Mathias Schlung unterhielt sich im Strandkorb mit Redakteur Christopher Göbel über Theater, Musical und den Abschluss der Saison.

Schauspieler, Sänger und Entertainer Mathias Schlung (Der Prozess, Emil und die Detektive) Im Strandkorb-Geplauder.

Bad Hersfeld - Schauspieler, Sänger, Musicaldarsteller – Mathias Schlung ist ein Mann mit vielen Talenten. „Ich bin ein singender Schauspieler“, sagt er über sich selbst. Im dritten Jahr in Folge ist er Ensemblemitglied der Bad Hersfelder Festspiele. Hier sah man ihn als Steward Henry Etches in „Titanic“, in diesem Jahr ist er Gerichtsdiener in „Der Prozess“ und Erzähler in „Emil und die Detektive“.

Und ein weiteres Talent kommt 2019 zum Tragen: Wie im vergangenen Jahr wird er die Abschlussgala „Finale furioso“ als Entertainer moderieren. Und zwar gemeinsam mit „Funny Girl“-Star Katharine Mehrling am Samstag, 1. September, um 20 Uhr in der Stiftsruine. „Intendant Joern Hinkel, der Musikalische Leiter Christoph Wohlleben, die Dramaturgin Bettina Wilts, Katharine und ich haben ein Programm zusammengestellt, das einen sehr feierlichen Abschluss der Saison darstellt“, verspricht Schlung. Um die Moderationen zu schreiben, traf sich der gebürtige Göttinger bereits mit Mehrling in seiner Wahlheimat Berlin. „Unterhaltsam, aber auch sentimental soll es in der Abschluss-Gala werden“, so Schlung. Es sei auch eine Gelegenheit, das Festspielorchester noch einmal zu präsentieren. „Das ist ein Schatz dieser Festspiele“, sagt der Schauspieler.

Mathias Schlung ist ein Allround-Talent – vor allem, aber nicht nur bei den „Bad Hersfelder Festspielen“

„Immer das, was ich gerade nicht habe, fehlt mir“, so Schlung über seinen Beruf. Er ist als Theaterschauspieler, Musicaldarsteller und Fernsehschauspieler unterwegs. Man kennt sein Gesicht aus Comedy-Serien wie „Die dreisten Drei“, aus Musical-Produktionen wie „Tanz der Vampire“ und natürlich von der Theaterbühne. „Jedes Genre hat für sich tolle Seiten. Und ich bin glücklich, dass ich das seit 23 Jahren beruflich machen darf“, freut er sich. Und er hofft natürlich, dass das auch so bleiben möge. Auch nach den Festspielen in Bad Hersfeld ist sein Terminkalender gut gefüllt.

Lebendige Frische bei "Emil" ist bewundernswert

Für Kinder zu spielen ist nicht neu für Schlung, aber mit Kindern zu spielen sei eine Herausforderung für ihn gewesen. Bei „Emil und die Detektive“ spielen 24 Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren mit. „Die lebendige Frische und die authentische Unbedarftheit der Kinder sind bewundernswert“, sagt Schlung. Man müsse sich aber auch mit einer anderen Konzentrationsfähigkeit auseinandersetzen.

Die Rolle des Erzählers im Familienmusical durfte Schlung sich aussuchen. „Eigentlich finde ich die Figur des Herrn Grundeis am spannendsten, aber als diesen habe ich mich nicht gesehen“, so der Schauspieler. Als Erzähler verkörpert er auf der Bühne auch zahlreiche weitere Rollen. „Ich hätte gerne mehr ,Emil‘-Aufführungen gehabt“, so Schlung. „Mit jeder Aufführung hat sich das überwiegend junge Ensemble mehr und mehr eingespielt“, freut er sich. „Das wächst immer mehr zusammen.“

"Haben Sie meine Frau gesehen?"

In „Der Prozess“ spielt Mathias Schlung den Gerichtsdiener. „Haben Sie meine Frau gesehen?“, dürfte der Satz sein, der den meisten Zuschauern im Gedächtnis geblieben ist. „Ich spiele eine sehr verletzliche und verletzte Figur“, sagt Schlung. Sein Gerichtsdiener löse Mitgefühl in der „abstrusen Alptraumwelt“ aus und sei sehr menschlich. „Ich hoffe, damit ein wenig Empathie im Publikum zu erwecken.“

Mathias Schlung nutzt die (wenige) Zeit zwischen Proben und Aufführungen in Bad Hersfeld, um entweder ins Freibad zu gehen oder mit seiner Freundin Federball zu spielen. „Wenn es die Zeit zulässt, machen wir auch Ausflüge in die Umgebung“. Aber das war nicht immer so: „Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, bis ich mit Bad Hersfeld warm geworden bin“, gibt er zu. Aber die „künstlerisch und menschlich sehr gute Intendanz“ hätten ihn inzwischen „sehr gut ankommen lassen“.

Herausforderung

Als Schauspieler auf die Festspielbühne würde er gerne zurückkehren, „wenn der Spielplan passt“. „Was Rollen betrifft, so gibt es sicherlich welche, in den ich mich nicht sehen würde. Aber falls jemand mit einem solchen Rollenangebot auf mich zukommt, dann wäre das eine Herausforderung, der ich mich stellen würde“, sagt der Schauspieler.

Am letzten Abend der Saison 2019 können die Festspielbesucher Mathias Schlung noch einmal bei der Abschluss-Gala live erleben. Restkarten können über www.bad-hersfelder-festspiele.de bestellt werden.

Mathias Schlung unterhielt sich im Strandkorb mit Redakteur Christopher Göbel über Theater, Musical und den Abschluss der Saison.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Sommerreifen unterwegs: Mercedes überschlägt sich auf der A7

Am gestrigen Samstagabend kam es zu einem schweren Unfall auf der A7. Ein Mercedes kam von der Straße ab und überschlug sich.
Mit Sommerreifen unterwegs: Mercedes überschlägt sich auf der A7

Modellschule mit Messecharakter

Viel Zuspruch bei den MSOpen, dem Tag der offenen Tür der Modellschule Obersberg.
Modellschule mit Messecharakter

Bekämpfung der Einbruchskriminalität: Großangelegte Verkehrskontrolle des Polizeipräsidiums Osthessen auf der BAB 4

Mit einer großangelegten Verkehrskontrolle des Polizeipräsidiums Osthessen auf der BAB 4 sollte gegen die Einbruchskriminalität gekämpft werden.
Bekämpfung der Einbruchskriminalität: Großangelegte Verkehrskontrolle des Polizeipräsidiums Osthessen auf der BAB 4

Tasche mit Geld aus Auslieferfahrzeug gestohlen

Wer hat am Freitagmorgen in der Landecker Straße in Schenklengsfeld einen Diebstahl beobachtet?
Tasche mit Geld aus Auslieferfahrzeug gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.